festes arbeitsverhältnis bereits nach schriftlicher Prüfung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was für Paragraphen? Nicht für alles gibt es ein Gesetz! Momentan hast Du einen Ausbildungsvertrag. Der endet mit dem Bestehen der letzten Prüfung. Daran im Anschluß kann Dir der Ausbildungsbetrieb einen Arbeitsplatz anbieten. Das muss er aber nicht. Es muss auch kein fester, unbefristeter Vertrag sein, sondern kann auch erst mal ein befristetes Arbeitsverhältnis sein! Das ist heute auch durchaus üblich, besonders wenn der Azubi eher durchschnittlich war. Aber ein Recht auf eine Übernahme gibt es nicht!

Du mußt deine Prüfung schriftlich machen, dann mündlich. Erst wenn BEIDE Prüfungen bestanden sind, ist die Ausbildungszeit beendet. Arbeitest du dann noch im Betrieb, dann hat man dich stillschweigend übernommen.........

Hallo 44Hagen1979,

handelt es sich um eine Umschulung? Dann könntest Du von Teilen der Prüfung befreit werden.

Es könnte der § 62 (BBiG) Umschulungsmaßnahmen; Umschulungsprüfungen greifen. Dort heißt es:

(4) Der Prüfling ist auf Antrag von der Ablegung einzelner Prüfungsbestandteile durch die zuständige Stelle zu befreien, wenn er eine andere vergleichbare Prüfung vor einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtung oder vor einem staatlichen Prüfungsausschuss erfolgreich abgelegt hat und die Anmeldung zur Umschulungsprüfung innerhalb von fünf Jahren nach der Bekanntgabe des Bestehens der anderen Prüfung erfolgt.

Den ganzen Paragrafen kannst Du hier nach lesen:

http://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__62.html

Viel Erfolg!

EF2

Was möchtest Du wissen?