Fester Angestellter und Nebenberuflich Selbstständig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was meinst du mit "Probleme"?

  • Vermutlich wirst du zur Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtet sein abhängig vom Umfang der Selbständigkeit
  • Eventuell unterliegst du als Regelunternehmer der Umsatzsteuerpflicht, wärst aber auch zum Vorsteuerabzug berechtigt, abhängig nach Umfang der Selbständigkeit
  • Eventuell wärst du gewerbesteuerpflichtig, abhängig von Umfang der Selbständigkeit und ob diese gewerblich oder freiberuflich ist.
  • Die Krankenkasse könnte es interessieren abhängig davon, was zeitlich und finanziell den Mittelpunkt deines Erwerbslebens bildet und dich dementsprechend beitragstechnisch einstufen.
  • Arbeitsrechtlich kann der Hauptarbeitgeber die Ausübung eines Nebenerwerbs nicht unbillig verweigern. Nur wenn konkrete Gründe vorliegen (Arbeiten für die Konkurrenz) dann könnte es einen Interessenkonflikt geben und er könnte die Nebentätigkeit untersagen.

Solange wie alles brav angemeldet ist und alles seine Ordnung hat, gibt es kein Problem. Falls Du Beamter bist, brauchst Du für die selbstst. Nebentätigkeit die Erlaubnis Deiner Behörde, manche Chefs von privaten Unternehmen allerdings auch.

Du meinst sicher ob es Probleme mit dem jetzigen AG geben könnte?!

Die würden nur entstehen wenn Du dabei in Konkurrenz zum Betrieb arbeitest.

Eine fest angestellte Friseurin die als Nebentätigkeit selbstständig Haare schneidet wird wohl mit einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses rechnen müssen. (Obwohl das viele als Schwarzarbeit machen)

Kleingewerbe und Kindergeld Anspruch?

Hallo,

ich habe eine Frage bzgl. meines Kindergeldes und der Lohnsteuer.

Ich arbeite halbtags 20 h pro Woche,verdiene 850 Euro Brutto und 670 Euro Netto.Ich habe einen Schwerbehindertenausweis und meine Eltern bekommen für mich Kindergeld.Ich zahle auch keine Lohnsteuer. Ich will mich Nebenberuflich Selbstständig machen (Internethandel-Kleingewerbe)

Können meine Eltern für mich weiter Kindergeld bekommen und ändert sich was bei der Lohnsteuer?

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

450 €-Job: Arbeiter, Angestellter oder selbstständig?

Hallo, wenn man einen 450 €-Job macht, ist man dann Arbeiter, Angestellter oder selbstständig?

Viele Grüße, David.

...zur Frage

Selbstständig + Angestellt + Minijob, oder wie mache ich das?

Hallo Leute,

ich habe eine komplizierte Job-Situation und wollte fragen wie ich das jetzt zukünftig löse.

Aktuell bin ich Vollzeit-Student und nebenberuflich Selbstständig als Webdesigner. Krankenkasse läuft über den Studentenstatus.

Ab Oktober bin ich aber kein Student mehr, dann müsste ich eh "hauptberuflich" selbstständig werden und eine eigene Krankenversicherung (ich will gesetzlich bleiben) haben.

Jetzt möchte ich noch einen 450-Euro Job nebenbei aufnehmen, ich denke das ist aber unproblematisch oder? Dieser sollte auch steuerfrei durchlaufen!?

Zusätzlich habe ich nun die Möglichkeit in einer weiteren Firma zu arbeiten, diese haben mir angeboten mich für 451 Euro anzustellen, damit ich dort auch Versicherungspflichtig bin und die Krankenkasse darüber bekomme. Macht das Sinn? Gibt es da Probleme?

Meine Einkünfte der Selbstständigkeit schwanken auch stark, es können 500 aber auch 2500 € oder mehr sein, je nachdem...

Jetzt habe ich, meiner Meinung nach, zwei Möglichkeiten:

1) Der 450-Euro-Job ist, durch die Steuerfreiheit, auch neben einer hauptberuflichen Selbstständigkeit vollkommen ok. Für den anderen Job könnte ich mein Gewerbe erweitern und denen einfach eine Rechnung stellen!? (Ich weiß noch nicht ob der andere AG das will) Und mich wie geplant ab Oktober, wenn ich nicht mehr an der Uni eingeschrieben bin, hauptberuflich selbstständig machen.

2) Der 450-Euro-Job bleibt, ist dieser noch steuerfrei? Dann den 451-Euro-Job normal anmelden und ZUSÄTZLICH noch selbstständig. Ist das dann hauptberuflich oder nebenberuflich? Wie sieht das mit den Steuern und der Krankenkasse aus?

Denke ich richtig? Was sagt ihr, sollte ich am besten tun...

Vielen Dank und Grüße Moe

...zur Frage

Angestellt und Selbstständig, PKV oder GKV?

Hallo,

ich bin gerade angestellt und verdiene 1600 Euro Brutto. Ich arbeite nur 3 Tagen (Montag, Dienstag, Mittwoch), also 20 Stunden wöchentlich. Wir haben momentan eine Geschäftsidee mit einem Bekannt. Wir wollen eine UG gründen und Donnerstag, Freitag und Samstag für unsere UG 30 Stunden wöchentlich arbeiten. Wir wollen aber erstmal nicht, wieviel wir verdienen werden. Es wird aber in erstem Jahr höchstwahrscheinlich monatlich nicht mehr als 1.000 Euro sein.

Kann jemand bitte mir erklären ob ich in dem Fall hauptsächlich Selbstständig oder Angestellt bin? Und wie wäre die Krankenversicherung? Als Selbstständiger zahlt man mindestens 330 Euro bei GKV und 217 Euro bei PKV. Als Angestellter zahlt man mindestens 95 Euro bei GKV und kann man nicht bei PKV versichert sein (als Angestellter muss man mindestens rund 60.000 Euro verdienen).

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Welche Einkunftsart hat ein fest angestellter Arzt?

Hallo,

nehmen wir an, ein Arzt ist fest angestellt an einem Krankenhaus.Hat dieser dann einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit?

Oder sind es einkünfte aus selbstständiger Arbeit?

Danke

Marc

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?