Festen Arbeitsvertrag und möchte ein Kleingewerbe anmelden. Vorerst ohne meinem Arbeitgeber bescheid zu geben?

3 Antworten

"Möchte mich daher mit meinem Arbeitgeber nicht in unangenehme Situationen bringen."

Ich verstehe dein Problem, aber noch unangenehmer wird die Situation, wenn er herausfindet, dass du bereits ein Gewerbe hast...

Du magst vllt eine Rechtfertigung für deinen Wunsch lesen wollen, aber glaub mir: sprich vorher mit ihm.

Danke, werde ich mir zu Herzen nehmen. 

0

Hallo HessenSchwabe,
musst du denn, um auf Projektsuche zu gehen zwingend schon angemeldet sein? Kannst du nicht deine Akquise machen und dann, wenn du ein Projekt hast, mit deinem Arbeitgeber sprechen und auch dein Gewerbe anmelden? 
Viele Grüße
Mareike

Hallo Mareike, 

mache ich mich so nicht strafbar ? Das war ja auch meine erste Überlegung, aber dann dachte ich mir, bevor ich mündliche Zusage gebe, sollte ich schon ein klein Gewerbe Schein in der Hand haben oder ?

Viele Grüße,

Hesse

0
@HessenSchwabe

Auf der Suche nach welchen Projekten bist du denn? 
Es kommt immer ein bisschen darauf an. 
Du kannst natürlich keinen Onlineshop eröffnen und so tun, als wäre alles schon in trockenen Tüchern. 
Aber wenn du zum Beispiel demnächst einen Bademeisterverleih eröffnen möchtest, kann dir doch keiner verbieten, dich schon mal nach geeigneten Bademeistern umzuschauen und auch nach Schwimmbädern, die als Kunden in Frage kämen. Du könntest dann auch sagen: "ich habe vor, mein Gewerbe zum 1.3. anzumelden, ist das für Sie interessant?". 

1

Konsenz :  Ich weiß nicht was ich will , aber das will ich !

Keine Ahnung vom kaufmännischen , aber los !

Ist es zwingend erforderlich den Arbeitgeber über das eröffnen eines Kleingewerbe zu informieren?

Hallo, ich möchte ein Kleingewerbe anmelden. Ist es zwingend erforderlich den Arbeitgeber darüber zu informieren?

...zur Frage

Darf der Arbeigeber meinen Vertrag verlängern ohne mir bescheid zu sagen?

Darf der Arbeitgeber ohne meine Einwilligung den Arbeitsvertrag verlängern Der braucht doch meine Unterschrift oder ?

...zur Frage

Kleingewerbe gleiche Branche wie Hauptjob. Geht das?

Ich möchte neben meiner Tätigkeit auf 450 Euro Basis ein Kleingewerbe anmelden. Kann ich in der gleichen Branche wie mein Hauptjob ist ein Kleingewerbe anmelden oder darf es nur eine andere Tätigkeit sein. Muss ich meinen AG davon in Kenntnis setzen? Ich arbeite in einem Handwerksberuf in dem ich am Kunden arbeite, wäre sozusagen Konkurrenz meines AG`s.

Danke für die Antworten

...zur Frage

Vollz. Angestellt + Gewerbe: wieviel Steuerfrei

Hallo,

ich bin vollz. Angestellt- nebenbei habe ich ein Gewerbe für Hundebetreuung (Wochenende/Urlaub). Ich überschreite nie die 400 Eur/Monat, mit dem Gewerbe- ist das dann Steuerfrei oder handelt es sich um zusätzlich zu versteuerndes Einkommen ? Die Rechnungen wurden immer ohne Mehrwertsteuer berechnet. Falls das Zusatzeinkommen (ca. 800Eur.im Jahr 2011) versteuert werden muss, macht das Gewerbe garkeinen Sinn ?! Danke

...zur Frage

Kann man ein Kleingewerbe anmelden(Nebenerwerb) obwohl man einen Hauptberuf + 450 € Stelle hat?

Hallo,

wie in der Fragestellung schon beschrieben - ist es möglich trotz einer( in dem Fall Teilzeitstelle) + 450 € Stelle ein Kleingewerbe anzumelden?

Kleingewerbe deshalb um selbstgemachte Dekorationen aus Holz z.B. auf Weihnachtsmärkten, Handwerksmärkte sowie im Internet zu verkaufen.

Vielen Danke für die Antworten.

...zur Frage

Nebenerwerbe in selber Branche wie Hauptberuf?

Guten Tag, Ich möchte in der selben Branche wie mein Hauptberuf nebenher etwas Geld verdienen ohne grossen zeiteinsatz und ohne Konkurrenz zu meinem Arbeitgeber. Nun ist dies in meinem Arbeitsvertrag ausdrücklich untersagt. Ist es nun rechtlich möglich das meine Partnerin ein nebenerwerbe anmeldet und sie das Geschäft ausführt? Wir sind nicht verheiratet also dürfte das rechtlich doch möglich sein oder? Vielen Dank und liebe grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?