Feste Beziehung oder lieber unverbindlich bleiben?

9 Antworten

Hallo,

Ich weiß nicht wie Alt du bist aber wenn du schon so eine Meinung hast:

ich will keine kinder. sie kosten nur geld, machen dreck, stören den Tagesablauf  

Dann kennst du die Antwort schon...Du denkst dass man in einer "festen" Beziehung sein Leben einschränkt aber als Single nicht..Als Single bist du genauso eingeschränkt. Du wirst niemals wahre Geborgenheit erfahren. Wahres Verständnis. Keiner der Dich Aufbaut und innige wärme geben kann wenn es dir mal wirklich Schlecht geht. 

Da die Bekanntschaften Oberflächlich sind und du keine innige Verbundenheit mit denen eingehen kannst oder Willst. Wirst du immer wieder fallen gelassen so wie du es ja auch willst und zu nächsten Frau pilgern...

Wenn du eine Beziehung führen willst, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Frau irgendwann Kinder bekommen will und die meisten wollen das. Oder du musst gezielt eine Frau suchen die keine Kinder kriegen kann, hat oder wirklich keine will....Interessanter weise hat man Trotz Verhütung, keine 100% Sicherheit. Was wenn sie doch schwanger wird? Pass also gut auf.

Ich denke du hast ein falsches Bild von "Beziehung"...Es gibt keine FESTE Beziehung. Sie ist auch nicht ERNST sie ist auch NIEMALS Sicher! ...Sie besteht aus ein Fundament und das nennt sich FREIWILLE. Man arbeitet zusammen das sie Hält man tut alles dafür das man zusammen die Bedürfnisse des anderen versteht und befriedigt. Mann redet offen miteinander und man vertraut sich zu 100%...

Wer sagt, dass man dich einschränkt? Wenn eine Frau dich einschränkt, weil sie dich nicht so akzeptiert wie du bist. Dann ist das nicht die richtige.

Du musst nur wissen was du bereit bist für eine Monogame Beziehung aufzugeben. Wenn du es dir nicht vorstellen kannst Treu zu sein und du niemals zufrieden sein kannst mit einer Frau Sex zu haben. Dann bist du einfach kein Beziehung Typ. Du musst eine Frau finden die deine Freiheiten respektiert. Sie muss versehen wenn du mal 1 Monat pro Jahr verreist und sie nicht deswegen ausrastet..

Wenn du Angst vor innige Beziehungen hast...Musst du diese Angst nicht haben...Normalerweise das Problem bei vielen festen Beziehungen oder Ehen ist, dass man sich ausruht und sich gehen lässt. Dass man nicht lernt richtig miteinander zu kommunizieren in einer Liebevollen Sprache....

Was ist der Grund warum so viele Beziehungen Scheitern? Ich denke, dass man selbst genauso dafür Verantwortlich ist, warum es nicht funktioniert... Wenn man ein unzufrieden Leben führt, ohne Ziele Träume...Keine Visionen hat und ein Traditionelles Alltags Leben führt wie in den 50ern. Kein Wunder, dass sie zu Bruch geht...

Viele wollen einen Partner weil sie eine Leere in ihrem Leben ausfüllen wollen.  Sie betteln anstatt zu einfach zu geben ohne etwas zu erwarten. Sie nehmen nicht die Verantwortung sondern handeln wie Opfer...Sie geben die Schuld anstatt Lösungsorientiert zu Handeln. Und das ist auch der Grund warum viele Angst vor ernsthafte Bindungen haben..Sie haben Angst die Kontrolle zu verlieren...Aber das ist Schwachsinn. Wenn du ein Gesundes Selbstbewusstsein hast, dann steht man auf und man sieht Trennung nicht als Tragödie sondern ein Weg sich selbst besser kennenzulernen und um zu Wachsen! Ich weiß nicht ob du das verstehst. 

Eine Beziehung die aus Liebe besteht ist dazu da nicht nur um sich besser zu fühlen sondern um zu Wachsen um zu lernen. Um zu lernen wie man Herausforderungen umgeht. Wie man mit Krisen umgeht. Du hilft jemanden der dir auch hilft. Es ist ein Team. Natürlich müssen in einer Beziehung gewisse Regeln stattfinden. Ohne gegenseitigen Respekt, kannst du auch keine Liebe empfinden. Das ist die Konsequenz. Wenn man Anfängt alles als Selbstverständlichkeit zu sehen, dann wird einer gehen. 

Eine Beziehung ist wie ein Unternehmen. Ein System..Ohne gewisse Regeln geht die Firma Bankrott. Man muss zusammenarbeiten. Man sollte auch gemeinsame Ziele haben die einen zusammen schmelzen. Die Frau und der Mann sind auch fähig ALLEINE Dinge zu unternehmen. 

Menschen die nicht alleine sein können sind eifersüchtig und schränken uns wirklich ein...

Eine Erfolgreiche Beziehung zu führen braucht es Geduld und Selbstbewusstsein und auch Mut. 

Wenn du zu eher nicht Mutig bist und nicht wirklich wachsen willst und eher den Geringsten Widerstand wählen willst, dann sind permanente One-Nights und Oberflächliche Beziehungen Genaus das richtige. 

 LG

Sandy


Ganz ehrlich ich rate dir das zu nehmen was zu dir passt bist du ein Aufreißer klar mach keine Feste Beziehung aber bist du der der wirklich nur was festes will rate ich dir davon ab bis du wirklich 20-24 bist nutze deine Jugend weiße bin jetzt 19 habe eine feste Freundin seit 3 Jahren aber ab und zu sehne ich mich einfach noch mal in die alten Zeiten wo ich Single war!

mit 19 und 3 jahre feste beziehung? junge du tust mir leid. du bist noch richtig jung und kannst dein leben doch gar nicht genießen. wach auch und mach was dir gefällt und wenn dich deine Olle mal zu sehr beschlagnahmt, musst du ihr klar machen, wer der Mann im Haus ist. Mit 19 kennt man doch noch nicht alles.

0

Jo keine sorge ich habe sogut wie alles unter kontrolle aber ich meinte damit natürlich das ich schon gerne mehr kontakt mit anderen hätte nicht nur weiblich jedoch ist sie bei sowas achtsam das eine von paar sachen wo sie mich unter Kontrolle hat

0

Hat beides seine Vor- und Nachteile.

Kommt darauf an was du für ein Typ bist, was mehr für dich geeignet ist.

So wie ich das lese, neigst du eher zum Singleleben. LG.

Wieso kann ich mein Leben nicht richtig genießen?

Hi Community,

in letzter Zeit, also seit ungefähr 6-12 Monaten leb ich mein Leben nur so hin. Also früher, als Kind, war ich sehr lebensfroh und nahm jeden Geruch, jedes natürliche Geräusch und jedes Wetter als was Schönes auf. Ich habe das Leben also in vollen Zügen genossen. Jetzt (mit 15 Jahren), schaffe ich es nicht, das Leben so zu leben wie damals. Ich nehme es anders wahr...nicht so schön wie früher. Ich kann es nicht genießen und fühle praktisch bei einem tollen Ausflug wie als würde ich zu Hause vor der Glotze hocken. Ist das nur eine Phase? Und habt ihr Tipps für mich, wie ich es mehr genießen könnte?

Danke, denni11

...zur Frage

Noch nicht "bereit" für eine Feste Beziehung?

Hey ihr!
Ich bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er ist meine erste richtige Beziehung & ich seine. Ich bin Mitte 17 & er ist 18. Ich Liebe ihn über alles aber irgendwie vermisse mein Single Leben. Als ich Single war habe ich mich so sehr nach einer Beziehung gesehnt bzw. Nach etwas festen, da ich immer nur was lockeres am laufen hatte. Doch jetzt wo ich das habe, vermisse ich das Single sein. Auf der einen Seite will ich ihn nicht verlieren aber auf der anderen Seite würde ich mich gerne mit anderen Treffen. Bisher habe ich das nicht gemacht, da ich "Fremdgehen" nicht gut finde. Meine Frage ist halt ob ich noch nicht bereit für eine Feste Beziehung bin oder ob das vielleicht so ne Phase ist.

LG Gina

...zur Frage

Wie lernt man Frauen kennen und wie vertieft man die Beziehungen mit ihnen?

Wie kann man gezielt die Beziehung zu einer Frau auf eine Schiene des Vertrauens und des guten Verstehens lenken, mit der Absicht/Idee/dem Vorhaben, daraus eine feste Beziehung zu machen (sexueller Natur)?

Ich bin generell schüchtern gegenüber unbekannten Menschen und habe deswegen Schwierigkeiten damit, Bekanntschaften zu schließen, aber der Effekt ist noch viel stärker gegenüber Frauen, weswegen ich mir Sorgen mache, im Endeffekt niemals solange ich Jung bin überhaupt eine feste Beziehung zu einer Frau zu haben und Erfahrungen zu sammeln.

Ich bin momentan 20 und ungeküsst.

Wenn ich über die Kennenlernphase hinauskäme (wenn ich sie überhaupt beginnen könnte) denke ich, könnte ich strahlen, mit guten Charakter und als guter Freund (geschlechtsunabhängig) mit Tugenden, aber dazu muss ich mein Gegenüber erstmal gut kennenlernen. Wie bzw. wo kann man überhaupt Frauen kennenlernen?

...zur Frage

Was mit Ihr anfangen oder mich ihr entziehen?

Ich habe mir einen kleinen Freundeskreis aufgebaut. Sie als Freundin mit integriert, weil ich kennenlernen wollte. Ich wollte sie zur Freundin. - Ein anderer Bekannter hat sie als Freundin Plus, das habe ich jetzt erst erfahren. Kennen tue ich sie über einen anderen "Freund" aus meinen neu aufgebauten Freundeskreis. Ich hatte schwierigkeiten mit Ihr was aufzubauen, aber sie verbrauchte immer lieber die Zeit mit mir. Sie hat mit Ihm seit des kleinen Freundeskreises auch eine Sexfreundschaft parallel aufgebaut. Und mich immer in unwissenheit gelassen. Diese beiden Sexfreundschaften haben mich in unwissenheit gelassen. Es sah eher so aus, als würde sie sie mir gönnen. Weil es immer offensichtlich so auch für fremde so aussah, als wären wir zusammen. - Erst als ich jetzt mal aktiver wurde, hat sie mir das zugegeben. Wuir haben uns nur geküsst. Das von ihr auch sehr verhalten. Eben wegen dieser konstellation die sie da produziert. Schlechtes Gewissen, kann ich mir denken. Oder nur bedenken, mir gegenüber.

Ich fühle mich gedemütigt von allen dreien. Aber Sie kann mich auch nur so mögen. War nicht mein wunsch. Hätte lieber eine feste Beziehung. Was soll ich daraus jetzt machen. Ich könnte alles hinwerfen und mir bleibt nur noch ein Freund über. Oder ich fang mit Ihr was an und stehe drüber.

Vorschläge? (Und was halten die von mir, wenn sie bevor oder nachdem sie mich treffen vögeln? Und während wir uns sehen, so tun als wäre sie mit mir zusammen.)

...zur Frage

Sind Frauen die wenig bis gar nicht zocken uninteressanter für Männer als solche die es lieben 😕?

Würdet ihr eine Frau friendzonen die kaum bis gar nicht zockt und lieber eine nehmen die es liebt zu gamen und Animes genauso suchtet ?

Empfindet ihr nicht Zockerinnen als langweilig/öde/nicht gebrauchbar für eine feste Beziehung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?