Fesselfetisch aber keine partnerin dafür was tun?

11 Antworten

Soziale Kontakte

In vielen größeren Städten gibt es BDSM-Stammtische, auf denen man Kontakte zur örtlichen Szene knüpfen und Bekanntschaften machen kann.

Es gibt natürlich auch Online-Communities für BDSM-Interessierte und auch dort kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Sofern du also noch bis zu deinem 18. Lebensjahr wartest, kannst du entsprechende Foren völlig legal nutzen und dort Kontakte zu Anderen suchen.

In der Regel bieten diese Foren auch Bondage-Gruppen, in denen zum Teil auch "Fesseltreffs", Einsteiger-Seminare usw. organisiert bzw. vorgestellt werden.

Es gibt genug Menschen, die Fesseln als Hobby betreiben, oder sich gerne fesseln lassen - teilweise auch ohne Interesse an anderen BDSM-Praktiken.

Da findet sich sicher auch etwas in deiner Nähe zum Üben.

Grundlagen

Grundlegende Kenntnisse zu Knotenkunde und Fesselung kannst du dir zunächst einmal auch durch Versuche mit einfacher Selbstfesselung aneignen.

Wenn du beispielsweise deine Beine aneinander fesselst, oder ein Bein an einen Gegenstand, übst du auf diese Weise ganz grundlegende Konzepte.

Diese Kenntnisse des "one column tie" bzw "two column tie" lassen sich auch auf andere Personen und Körperteile, wie etwa die Arme eines Partners, übertragen.

Noch wichtiger ist allerdings, dass du Kenntniss über Sicherheit und ein geeignetes Befreiungswerkzeug für den Notfall hast.

Die beste DVD-Serie zum Thema ist meiner Ansicht nach der englischsprachige Kurs "Japanese Rope Bondage: Tying people, not parcels" von Esinem.

Das Kapitel über Sicherheit gibt es auch kostenlos auf YouTube - und natürlich ist das auf dem Videoportal gezeigte Material jugendfrei.

Ich hoffe, dir etwas weitergeholfen zu haben.

Da wird dir nicht groß etwas anderes übrig bleiben, als allen anderen Menschen: Warte, bis du eine Freundin hast, die auch darauf steht.

Fesseln sind wirklich keine seltene Vorliebe. Erste Ansätze probiert vermutlich jeder mal aus, der ein wenig experimentierfreudig ist.

Eine Freundin zu finden, die dich liebt, ist (wie du selbst schreibst) nie wirklich einfach. Vorliebe hin oder her. Meiner Erfahrung nach is die Wahrscheinlichkeit aber recht hoch, dass wenn ihr euch sympatisch seid, auch die sexuellen Vorlieben ähnlich sind.

Grundsätzlich ist es immer gut, wenn man nicht versteift sucht, sondern wenn man einfach ohne Hintergedanken neue Menschen kennen lernt. Da ist dann oft auch jemand dabei, der einem sympatisch ist, woraus sich dann mehr entwickelt.

In Bezug auf deine Vorliebe kann es sich natürlich lohnen, in entsprechenden Kreisen die Augen offen zu halten. Stammtische sind eine wunderbare Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Für dich würde sich grundsätzlich die SMJG (www.smjg.org) anbieten. Auf der Seite gibt es ein Forum und einen Chat, aber sie organisieren auch Stammtische in vielen Städten.

Ist natürlich nicht leicht, einen gleichgesinnten Partner zu finden. Da bleiben einem meist nur irgendwelche Foren oder Chats im Internet, die abet meistens auch nichts bringen. Erfahrungswerte auf anderer Ebene bei mir.

Letztendlich würde ich mal ansonsten zu einer käuflichen Dame gehen, damit Du deinen Fetisch ausleben kannst. Das muss schließlich auch mal sein.

Viele haben den gleichen Fetisch wie Du, trauen sich aber nicht, ihn auszuleben.

Was möchtest Du wissen?