Fertighausbau

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt in Deutschland keine schlechten Fertighausbauer. Jeder Ärger entsteht in der unterschiedlichen Auffassung der im Werkvertrag beschriebenen Leistungen. Bsp.: Ist die Bodenplatte im Preis dabei, wird ein Keller angeboten usw. Hier gilt wie bei allen Verträgen, wer lesen kann ist im Vorteil ! Besonders wichtig ist der Hinweis des Fertighausherstellers mit der Bezeichnung " bauseits zu liefern". Das ist dann zusätzlich deine Aufgabe. Ich habe vor 3 Jahren ebenfalls mit Fertighausfirmen bauen wollen. Zum Schluß habe ich mich für Massivbau entschieden und innerhalb von 9 Monaten das Gebäude erstellen lassen. Fertighausfirmen haben das Problem, dass Sie zu Ihrem Grundpreis etliche wählbaren Zusatzmodule anbieten, die Du dann wählen kannst, sofern du die Erklärungsversuche verstehst. Kann ein ganz schöner Dschungel sein. Nimm dir Zeit beim lesen der Angebote. Wünsch Dir viel Glück !!!

Hallo, ich möchte mich vorab als Fachberater und Verkäufer von Fertighäusern der Wolf System GmbH aus Osterhofen (Niederbayern) auten. Haben Sie schon die Musterhausausstellung in Bad Vilbel besucht? Da Sie aus Hessen sind, müsste Ihre Anfahrt nicht besonders lang sein. Einiges was geschrieben wird trifft sicherlich zu,a anders sollte genauer diskutiert werden. In der Regel bauen Fertighausanbieter keine Keller oder Bodenplatten. Dies geschieht wenn überhaupt tatsöchlich über Subunternehmer. Was für Sie am Besten ist: Separates Angebot für Haus und Keller. Der Vorteil dabei ist, dass Sie den Kellerbauer selbst wählen können. Oft erstelle ich für meine Kunden ein Angebot für das Haus nach ihren individuellen Wünschen und hole mir bis zu drei Angebote für Keller ein, unter denen der Bauherr wählen kann oder nicht. Im Detail des Angebots stehen die Probleme. Was z.B. auf keinen Fall drin stehen sollte ist: "Es handelt sich hierbei um einen Vorentwurf, der sich im Laufe des Bauvorhabens ändern kann." Das bedeutet, dass der Preis nach Unterschrift nach oben schießt. Auch sollte im Angebot die genaue Anzahl der Fenter und Terrassentüren mit Rahmenaussenmaßen genannt sein. Pauschalpreisangaben oder Vermerke zur Bau und Lieferbeschreibung sind irreführend. Was ist, wenn in der Bau und L. 10 Fenster und 4 Terrasentüren drin stehen, aber im Entwurf 14 Fenster vorkommen? Viele Kunden schauen nur auf den Preis unerm Strich und übersehen, dass Sie dann ein Haus kaufen, welches einen Dachstuhl hat, der Windgeschwindigkeiten von nur 70 km/h aushält. Bei uns wären das ganze 140 km/h!!! Aber so ein Dachstuhl ist nunmal teurer als der andere! Bei uns werden herausragende Holzteile vom Dachstuhl lasiert und gestrichen! Bei anderen nur grundiert! Unser Schornstein ist verklinkert. Bei anderen könnte dies nach Unterschift in der Bemusterung nachberechnet werden und Bauherren verärgern. Manch einer erhält sogar ein Angebot mit Zwischenwänden die nur 5 cm dich sind (sic!)!!! Auch hier wird in der Bemusterung draufgehauen. Wenn man nur mal diese kleinen Details zusammen rechnet, die Bauherren beim Vergleich oft übersehen, ist man schon bei 20.000 € unterschied! Billig gibt es nicht. Schlüsselfertig unter 200.000 € bei 140 qm Wohnfläche ist schwierig bei einem seriösen Anbieter zu finden! Über den Wandaufbau kann man sich natürlich streiten, wer hat den besseren... Grundsätzlich sollte man heute schon ein Effiienzhaus 55 mit U-Werten von unter 0,20 bauen. Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen. Wenn Sie noch Fragen haben, besuchen Sie doch meine Homepage www.meinbauberater.eu Sie können unverbindlich einen Termin ausmachen und man trifft sich in Bad vilbel in unserem neuen Energie Plus Haus von Wolf System. Diese Firma baut europaweit und steht finanziell sehr gut da.

Ich möchte mal generell antworten: Sicher hat jeder Fertighaushersteller zufriedene und unzufriedene Kunden. Wenn dir hier nun jemand antwortet mit einem Vorschlag eines Unternehmens, dann mag derjenige zufrieden gewesen sein (vielleicht war es ja auch der Geschäftsführer des Unternehmens der dir dann geantwortet hat :-) ). Lass` dir einfach von dem Unternehmens deines Vertrauens (natürlich auch mehrere) Referenzobjekte zeigen, wo du mit den Bauherren selbst sprechen kannst.

Ich habe gemerkt, dass die meisten Fertighausfirmen Subunternehmer beschäftigen. Der Keller wird oft ganz seperat vergeben, aber auch bei der Aufstellung des Hauses ist der Polier von Fertighausfirma, das Aufstellen macht ein Subunternehmer.

Es werden also einige gute Erfahrungen gemacht haben, andere haben mit der gleichen Firma extrem schlechte Erfahrung gemacht.

Das kann heutzutage aber auch bei Massivhäusern passieren. Je mehr die Firma Häuser baut (verkauft) pro jahr, und das überwiegend mit Subunternehmern, desto eher besteht die Gefahr das ein Bauherr mal nicht zufieden war.

Also was verstehst du unter seriös? Wenn sie möglichst viel in Werbung investiert?

Meenzer05 26.01.2013, 10:53

Das ist mir klar. Darunter verstehe ich, das alle Kosten offen gelegt werden oder vorher wenigstens bemerkt werden das diese entstehen können. Also eine gute beratung. Genau wie eine gute fertigstellung. Sprich nicht schlampig arbeiten etc.

0
janfred1401 26.01.2013, 10:55

ich möchte fast behaupten: eine seriöse Baufirma baut keine Fertighäuser. Warum gibt es Fertighäuser? um die Bauzeit extrem zu verkürzen auch zu einem Preis der deutlich günstiger ist als in der Massivbauweise, dazu der knallharte Konkurenzkampf mit anderen Fertighausfirmen. Und natürlich muss trotzdem soviel Profit wie möglich hängenbleiben. Bei der Aldimentalität heutzutage nehmen Kunden Risiken bewusst in Kauf.

Das da Qualität oft auf der Strecke bleibt sollte nicht wundern, Zuverlässigkeit wird wahrscheinlich nur erreicht wenn Subunternehmer durch Druck abhängig gemacht werden.

0
Meenzer05 26.01.2013, 10:58
@janfred1401

Wie ist es denn preislich wenn man sich ne baufirma sucht und nen architekten wie sehr ist da der preisliche unterschied?

0
BesserRichtig11 26.01.2013, 11:06
@janfred1401

FALSCH!

Selbstverständlich gibt es Firmen, die seriös gute Fertighäuser anbieten!

Persönlich bin ich sogar davon überzeugt, dass wir in Deutschland viel mehr Fertighäuser bauen könnten - wenn die großen derzeit am Markt (ach so seriös) arbeitenden Fertighausfirmen fair anbieten würden. Aber leider sind die seriös arbeitenden Firmen relativ klein und entsprechend wenig am Markt vertreten.

Fakt ist: entweder wird eine geringfügige Qualität angeboten (90% aller Fertighausanbieter) oder die gute Qualität überteuert (alles Fakten, die belegbar sind).

0
BesserRichtig11 26.01.2013, 11:12
@Meenzer05

Preislich kannst du einiges einsparen, wenn du mit einem Architekt baust. Abhängig von der Bausumme (Hausgröße). Der riesige Nachteil: der Festpreis beim Architektenvertrag ist NICHT fest!

Bei einem Bauunternehmer ist ein Werkvertrag mit Festpreis wirklich fest. Dieser ändert sich jedoch meist durch Bemusterung bzw. durch die (leider) oft nicht mit angebotenen Nebenkosten (Bodengutachten, Erdarbeiten, Bauantrag, Entwässerung anschliessen usw.).

0
janfred1401 26.01.2013, 14:24
@BesserRichtig11

BESSER RICHTIG!

90% geringfügige Qualität + 10% gute Qualität überteuert = 100%. FALSCH ??

Die Nachfrage bestimmt eigentlich auch den Preis und bevor der Kunde sich ein teures Fertighaus in guter Qualität bauen lässt, wählt er lieber die Massivbauweise.

Ein Bekannter hat ein Da Vinci Haus, vom Preis her eher der Mercedes unter den Fertighäusern, aber wenn ich daran denke was da gemurkst wurde..., war wohl kein gelernter Facharbeiter auf der Baustelle (vielleicht der Kranfahrer :-) )

Es ist nach wievor nicht nur eine Geldfrage pro/contra Fertighaus sondern mehr eine Glaubensfrage. Ich persönlich vertrete die Meinung, dass die Bauzeit eines Hauses in dem ich 50 Jahre leben möchte (und danach kinder und Enkel), ruhig ein Jahr sein darf.

0
BesserRichtig11 05.02.2013, 09:06
@janfred1401

janfred1401 - der eine sagt falsch, der andere unfair!

Klar bestimmt die Nachfrage den Preis. Aber hinterfrage doch, wie die meisten Häuser verkauft werden! Es hat nichts mehr mit dem Produkt zu tun! Die meisten Verkäufer kommen aus einem anderen Bereich, bekommen Schulungen und von einem "Verein" der extra von den Fertighausfirmen ins Leben gerufen wurden eine Qualifizierung bescheinigt. ...und dürfen sich dann geprüfte Verkäufer nennen!

Die Erfahrungen deines Bekannten lassen auf Halbwissen schließen. Diese Firma ist und war NIE der Mercedes. Gründer sind Ex-Mitarbeiter einer anderen Firma, die in den 80er Jahren mit diesem Stil sehr erfolgreich war und die auch das große Geld verdienen wollten. - Nahmen den Stil und verdienten viel Geld, weil diese Bauweise mehrere Hundert Euro/m² günstiger angeboten werden könnte. Wenn du es anzweifelst, dann beauftrage einen Architekt. Wenn dieser gut ist, dann schaffst du leicht einen um 1.000,-€/m² günstigeren Preis als die ursprüngliche Firma. (z.B. Haus mit 180m² = 180.000,- Euro günstiger!)

0

Es gibt gute Firmen - aber es gibt extreme Qualitätsunterschiede.

Bei einem Auto kann jeder sagen, dass ein Mercedes einer besseren Qualität entspricht als ein Ford - hier AUCH über den Preis zu erkennen. Aber bei einem Haus verwechseln viele die Qualität mit Ausstattung (beim Auto z.B. Klima, Navi, Ledersitze usw. entsprechen bei einem Haus Sanitärkeramiken, elektr. Rollläden, Fliesen usw.).

Wichtig wäre zunächst, einen Qualitätsstandard festzulegen. Machst du beim Auto doch auch?! Weil es jedoch schwierig ist, kannst du ohne einen guten Berater schwer die Qualität unterscheiden. Aus diesem Grund bleibt der meist gewählte Weg: lege ein Budget fest (meist durch den Banker vorgegeben) und orientiere dich an den Angeboten.

Der zweiter Schritt ist die Qualität (und den Leistungsumfang) der Angebote zu hinterfragen. Ein gutes Haus hat eine hohe Masse/m² Wandfläche (auch bei Massivbau wichtig) und gleichzeitig einen U-Wert von deutlich unter 0,20 (bekannt als Wärmedämmwert).

Wie bereits geantwortet ist dann der Ausbau eines Hauses (also Ausstattung wie Sanitär, Estrich, Türen, Fliesen usw.) extrem unterschiedlich!

Meenzer05 26.01.2013, 12:19

Gibt es denn empfehlenswerte Firmen oder gibt es jemand der einen da nuetral von einer Baufirma die einen am harken haben will beraten kann ? Denn wir wollen ungern in irgendeine baufalle wie sie damals öfters im tv gezeigt wurden...

0
BesserRichtig11 26.01.2013, 12:30
@Meenzer05

Es geht allein, aber nur mit viel Arbeit.

Neutrale Beratung ist fast unmöglich - kenne deutschlandweit keine neutralen Berater. Haben meist alle eine oder mehrere Firmen, mit den sie arbeiten und von denen sie Provisionen kassieren.

Wichtig sind klare Formulierungen im Vertrag und in der Bau- und Leistungsbeschreibung (die als Vertragsbestandteil gelten soll) ohne freie Wahlmöglichkeit (z.B. Heizung Vaillant oder ähnlich... - könnte eine Billigheizung aus dem Baumarkt sein; z.B. Fliesen bis 35,-/m² könnten auch Fliesen für 5,-/m² sein; z.B. Haustür von Schüco oder nach Wahl des Auftragnehmers - könnte auch billig aus dem Baumarkt als no-name-Produkt kommen) usw.

0
dietar 27.01.2013, 13:57

Ein Mercedes besser als ein Ford ist ja wohl völliger Quatsch. Die Zulieferer aus China und Indonesien sind die gleichen. Guck dir mal ne Mercedes Wasserpumpe an. Das sind keine erstklassigen Kugellager mehr. Und den Impeller findest du in jedem Dacia.

0
BesserRichtig11 29.01.2013, 14:59
@dietar

Hinterfrage mal, ob du Qualität mit Ausstattung verwechselst!

Selbst in einem Ford kann ich hochwertigste Motoren, Steuergeräte, Sitze oder irgend eine Ausstattung einbauen - es bleibt ein Ford...

Wenn du es nicht glaubst, dann verkaufe doch mal einen Ford zu Mercedespreisen...

0

Die Billigen preise im Internet  bei häusern sagen nur über die firma aus dass sie nicht genug verkaufen und so Kunden gewinnen wollen. Eine gute Firma hat einen moderaten preis und macht kaum Werbung da sie eh schon volle Auftragsbücher hat. d.h. firma mit viel werbung = nicht so gut (bis schlecht)

Vor auswahl einer Firma sollte Exakt das gleiche Haus bei min. 5 versch. herstellern (auch Teure) angefragt werden Wichtig hierbei !!! in der Leistungsbeschreibung muss alles gleich sein. gerne werden Leistungen beimAngebot  weggelassen die dann bei Fertigstellung doch noch mit drauf geschlagen werden. Hier wird beobachtet dass der Billigste werbe preis (zb. ab 220.000 euro) Am Ende der Teuerste wird da . die kurze entfernung zum unternehmen ist meist ein vorteil und einfache kleine Zimmereien mit ca 10- 20 mitarbeiter sind bei uns in der Gegend die beste Wahl... diese Bauen wirklich gute häuser

Was möchtest Du wissen?