Fertig mit der Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin - Und dann?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe aktuell die total gleiche Situation. Abgeschlossenes Abi ohne Aussicht auf eine Ausbildung im Bereich Medien o.ä.

Deshalb alternativ evtl. Beginn der Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondetin - einfach nur um fit in Englisch und Spanisch zu sein und evtl. seine Chancen später auf nen tollen Job zu erhöhen.

Wo machst du deine Ausbildung und kannst du dein Institut empfehlen? Ich interessiere mich aktuell für die SDI. Hast du schon mal was davon gehört und falls ja was?

Wie geht es dir jetzt nach einem Jahr, hast du den Zwischenschritt bereut oder ist die Ausbildung in Ordnung für dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BCCgirl 04.07.2016, 18:53

Hey! Ja, ich kann mein Institut vollkommen empfehlen. Super Lehrer, nette Leute, wirklich alles gut. Ich gehe auf die Inlingua in München/Sendlinger Tor. Wie gesagt: Ich bereue diesen Schritt nicht im Geringsten!!! ☺

0

Dann bleib auf jeden Fall an Deinem Traum dran! Bewirb Dich bei allen Unternehmen die die passenden Medienberufe ausbilden. Und wen Du etwas gefunden hast wechselst Du. Mit der Fremdsprachenkorrespondentin wirst Du ohnehin nicht glücklich. Versuche Deine Sprachen als Vorteil in den Bewerbungen herauszustellen. Verschweige die angefangene Ausbildung nicht, denn sie kann Dir eventuell sogar anerkannt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BCCgirl 05.03.2016, 20:20

Danke! Endlich jemand, der mich versteht! Selbstverständlich werde ich sagen, dass ich bereits ausgebildete Korrespondentin bin. Da sehe ich nämlich auch einen Vorteil, in der Bewerbung zu punkten! ;)

0

Was möchtest Du wissen?