Fertig gemacht von der eigenen Mutter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hm das hört sich echt nicht gut an :/
Kannst du nicht in eine WG etc ziehen? Ich kenn mich da nicht so gut aus aber geh mal zum Jugendamt, vl können die dir helfen.

Und lass dir von deiner Mutter nichts einreden, es ist DEIN Leben, du solltest den Beruf erlernen, von dem du denkst, dass du mit ihm glücklich wirst. Was will sie denn, dass du wirst?

Versuch außerdem am besten so wenig Zeit wie möglich zuhause zu verbringen und geh zB zum lernen lieber in die Bibliothek oder so. Viel Glück ❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich nur zu gut, weil es mir ähnlich erging. Meine Mutter hielt sich auch für die Größte nach dem Herrn - nur sie hatte recht und wollte demzufolge auch immer bestimmen. 

Ich habe mir dann ein dickeres Fell zugelegt und sie reden lassen. Und letztendlich habe ich getan, was ich für richtig hielt. Klar gab es da Vorwürfe. Aber ich stand zu mir. 

Und das eine Jahr wirst du auch noch rumbekommen. 

Sicher kommt bei dir erschwerend dazu, dass du dich auch für deinen kleinen Bruder verantwortlich fühlst. Leid von ihm abwenden willst. Aber von dir hat es auch keiner abgewendet. Du machst das schließlich immerhin schon mindestens 13 Jahre mit. Da solltest du schon mal ein bisschen mehr an dich und dein Wohlergehen denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat dein Freund eine eigene Wohnung?  Wenn ja, ziehe zu ihm. Sprich mit deinem Vater ob er euch unterstützt. Sobald du 18 bist, kannst du auch eigene Wege gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReJo2605
02.09.2016, 17:58

Nein hat er leider noch nicht. Da ich eine weiter entfernte Schule besuche bin ich finanziell von ihnen abhängig. Alleine die Zugtickets kosten im Monat 270€. Ein Umzug kann ich mir also nicht leisten. Meine Mutter hat mir schon angedroht dass der Geldhahn zu ist wenn ich ausziehe. 

0

Was möchtest Du wissen?