Ferse bei Sprung in den Pool hart gestoßen. Geprellt oder gebrochen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich an wie eine starke Prellung . Sorry aber eigene Selbstschuld. Aus gutem Grund ist es im Freibad oder in jeder Gartenanlage Deutschlands verboten vom Beckenrand zu springen. Auch in einen ganz normalen Pool eines Ottonormalverbrauchers sollte man nicht springen da es häufig zu Fersenbrüchen und ernsten inneren Verletzungen  kommt. Lass dir das eine Lehre gewesen sein "Mr. Cool". Schlimm sowas. *heul*

Trevy ich fühle mich wie der dümmste Mensch, hoffentlich ist das nichts schlimmes. :/

1
@B4ttleM4ster

wenigstens bist du einsichtig. denke aber nicht das es was ernsthaftes ist. stay focused digga

1

Leg dich hin und wartr heul am besten nicht rum machts nicht besser

Habe gehört, dass eine Prellung bis zu 2 Wochen benötigt um auszuheilen.

0

Kreislaufzusammenbruch nach Prellung?

Ich bin heute bei der Arbeit hingefallen und habe mir ziemlich stark den Ellenbogen geprellt. Ich bin sofort wieder aufgestanden und alles war okay, bis auf den starken Schmerz. Nach ein paar Sekunden war mir aber richtig schwindelig, schwarz vor Augen und ich habe außerdem fast nichts mehr gehört. Nachdem man mich hingesetzt hat, wurde mir schlecht und ich musste mich fast übergeben. Das hielt alles ein paar Minuten an.

Kann es sein, dass mein Kreislauf wegen einer Prellung zusammengebrochen ist? Ich habe darüber nichts im Internet gefunden und der Arzt hat mir auch nicht wirklich weitergeholfen. Ist euch das auch schonmal passiert?

...zur Frage

Fersenprellung, wann wieder belastbar?

Hey Leute, ich bin gerade im schwedenurlaub und habe mir am Freitag die ferse stark geprellt und konnte bis vorgestern so gut wie garnicht laufen. In den letzten zwei Tagen wurde der Schmerz etwas besser, jedoch spüre ich bei mittlerer bis starker Belastung die Prellung immernoch mäßig stark.

Da ich nun allerdings in stockholm bin und auch etwas von der stadt sehen möchte ist meine frage, ob durch die Belastung beim laufen mit einer erneuten Verschlimmerung zu rechnen ist, und ob ich irgendwas tun kann um dem entgegen zu wirken.

Gruß Tobi

...zur Frage

Ferse geprellt, gebrochen oder doch was anderes

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich bin gestern mit FlipFlops gerannt, beim Rennen ist mir dann der FlipFlop zur Seite gerutscht und ich bin mit der Ferse mit volller Wucht auf einen Stein getreten. Es hat, wie zu erwarten, sofort sehr Wehgetan, das tut es auch bis jetzt, ich habe gedacht wenn ich eine Nacht schlafe vergeht der Schmerz wieder oder lindert sich zumindest. Als ich nun heute früh aufgestanden bin war der Schmerz genauso stark, und die Ferse ist jetzt noch empfindlicher. Der Schmerz ist so als würde man einen Nagel in der Ferse haben oder als wäre in der Ferse ein starker Druck. Er ist nur in der Mitte der Ferse, da wo ich auf den Stein getreten bin und tritt nur auf, wenn die Stelle belastet wird, wenn ich leicht mit dem Finger drücke merke ich nichts, aber wenn ich dann etwas stärker drücke tritt der Schmerz (noch nicht ganz so stark) wieder auf. Ich hatte das Gefühl, dass die Ferse gestern leicht angeschwollen war, nun ist sie das aber nichtmehr. Auch ein Bluterguss ist nicht vorhanden, zumindest nicht zu sehen.

Ich weiss mit Ferndiagnosen ist das immer so eine Sache, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen, herauszufinden was mit meiner Ferse ist, oder es zumindest einzugrenzen.

Zum Artzt gehen ist im Moment leider etwas schwierig, da ich gerade in Italien bin und es da evtl. Verständigungsschwierigkeiten geben könnte.

Mit freundlichen Grüssen,

Paul

...zur Frage

Ich habe Schmerzen im Fuß über der Ferse. Was kann ich tun?

Hallooo.

Ich stand heute mittag auf so einer stufe vor einer Schule und hab mich dann mit Schwung auf meinen rechten Fuß fallen lassen (wollte jmd hinterher rennen). Dann hatte ich ab dem auftreten einen starken stechenden Schmerz im Bereich über der Ferse. Dieser hielt dann ca. 2 Minuten in dieser Stärke an und wurde danach schwächer. Dann im Verlauf des Tages war der Schmerz mal so spürbar und mal nicht. Auf Druck hatte ich da immer schmerzen, die man aber aushalten konnte. Dann habe ich mich kurz schlafen gelegt. Als ich dann aufgewacht bin hatte ich dann beim laufen wieder relativ starke Schmerzen, die man aber aushalten konnte. Außerdem ist der Druckschmerz ein bissl stärker geworden und es tut manchmal weh, wenn ich meiner Zehen zum Schienbein zieh. Wisst ihr vielleicht was das sein könnte? LG Michelle w/16

...zur Frage

Ferse verletzt! Geprellt, Verstaucht?!

Hallo zusammen,

ich bin gestern bei meinem Trampolin im Garten nach einem Salto mit der Ferse auf den Metallrand des Trampolins geknallt. Danach hat mir meine Ferse wehgetan, war aber nicht sehr schlimm, da ich dachte das es nur ein kurzer Schmerz sein wird und schnell wieder weggehen müsste, da nichts geschwollen oder blau war. Doch heute morgen war der Schmerz immer noch genauso stark. Es ist weiterhin nichts angeschwollen oder blau geworden. Auch wenn ich meine Ferse anfasse tut nichts weh. Erst wenn ich etwas doller drauf drücke. Laufen kann ich auch nicht gescheit weil es "zieht oder sticht" wenn ich die ferse belaste. Aber bei nichtbelastung ist alles "normal". Ich weiß, dass das mit den Fehrndiagnosen immer so ne Sache ist aber vielleicht kann mir ja jemand sagen was ich habe, bzw. hatte das auch schonmal.

Vielen Dank schonmal im vorraus,

LG Flowerpower

...zur Frage

Fuß tut seit Monaten weh -> mehr Gehen = mehr Schmerz. Kennt das Jemand?

hi, mein Fuß tut seit Monaten weh. Hinten an der Ferse unten und auch links und rechts unterhalb des Knöchels. Wenn ich ca. 2 Stunden wach bin & somit hier und da gegangen bin dann tut es unterhalb des Mittelfußes am meisten weh. Direkt unter der Hacke nicht. Vorne die Zehen und leicht dahinter auch nicht.

Ich setze mich dann hin, wenn es geht. Aber das hilft nicht lange. Beim Gehen oder Stehen fängt der Schmerz wieder an. Umso länger ich den Fuß belaste umso mehr tut es weh. Also abends am meisten. Am Wochenende, wenn ich den Fuß schone durch Sitzen am wenigsten.

In den ersten Monaten war der Schmerz am Wochenende immer weg irgendwann samstags, dann erst sonntags. Weil ich mich am Wochenende auch ohne bewusste Schonung einfach weniger bewege. Ich dachte oft sonntagabends, es wäre weg. Aber montags nach ein paar Stunden kam es wieder. Teils ist es jetzt schon nach 30 Minuten da morgens. Gegen Ende der Woche wird’s dann stärker, dann rette ich mich immer ins Wochenende. Bzw. hilft viel Sitzen oder auf dem anderen Fuß stehen auch schon viel.

Schmerzstärke (3/10) ist variabel, je nachdem wie lange es noch bis zum Wochenende ist - also wieviel ich den Fuß schon belasten musste.

Das ist schleichend mit den Monaten immer stärker geworden. Sowohl der Endschmerz als auch die Anlaufzeit bis zu Schmerzen geringer. Wenn ich jetzt Sitze oder Liege, habe ich schon teils Schmerzen. Aber sehr gering - eher ist da etwas, was da nicht hingehört an Gefühl.

Ich kann auch Joggen. Dann tut’s zu Beginn weh, und dann wird der Schmerz weniger oder geht ganz weg. Das gleiche beim Fußball spielen. Aber dann nach dem Joggen/ Fußball spielen kommt der Schmerz dann. Aber zuletzt habe ich das vor vielen Monaten getestet. Etwas komisch - ist das. Ist jetzt schon über 1 Jahr vergangen, aber es hilft nix. Habe meine Freie Zeit immer dazu genutzt, nur zu Sitzen - wo es nur geht. Wenig zu Gehen. Nie gejoggt seit einem ca. einem Jahr oder sonst wie Sport gemacht, obwohl ich das sonst gerne tue. Außer geschwommen ab und an im Sommer. Ich mache so auch nix mehr mit Freunden, wenn die weggehen. Wenn ich mal mit ‘ner Freundin hier am Ort was mache, dann fahre ich mit dem Rad nebenher, wenn wir Spazieren. Das tut nicht weh. Habe auch schon Wochenlang nur mit Krücken gegangen. Klar, setzt man da mal kurz auf, weil man das Gleichgewicht verliert. Aber das erzeugt dann auch keinen Schmerz. Ich gehe oft Barfuß oder auf Socken. Schuhe trage ich wenn dann bequeme Sportschuhe (Nike Free 5.0). Oder beim Sport auch engere Sportschuhe. Das Problem ist, dass ich seit Monaten jetzt Rückenschmerzen bekommen habe durch das ganze Sitzen und Liegen. Die sind stärker oft als die Fußschmerzen. Und das ist jetzt ein Problem. Ich hatte nie Rückenschmerzen bis jetzt. Echt nervig. Ich habe die Wahl: Entweder Fußschmerzen (aber wohl stärker als Rückenschmerz, wenn ich so viel mich bewege dann). Oder Rückenschmerzen, weil ich nur rumsitze.

 

Hatte das schon mal Jemand? Also das mit den Fußschmerzen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?