Fernspäher und KSK Ausbildung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Du wirst um eine Grundausbiuldung (AGA 3 Monate) und eine Spezialgrundausbildung (SGA in der jeweiligen Truppe) nicht herumkommen. Des Weiteren empfehle ich Dir die Ausbildung bei den Fernspähern (in Pfullendorf am Bodensee stationiert) zu durchlaufen, da sie die beste Vorbereitung für das KSK ist. Solltest Du nämlich den Sprung nach Calw nicht schaffen, kannst du bei den Spähern bleiben und eine ähnliche fordernde Verwendung ausüben. Allein die Ausbildung zum Kommandofeldwebel beim KSK dauert 2- 3 Jahre und durch Lehrgänge und Prüfungen kann man sehr wohl durchfallen. Sowohl physisch als auch psychisch.

Mann kann keine Laufbahn dafür einschlagen, man muss sich dafür bewerben, danach wirst du einem Eignungstest unterzogen der es in sich hat, den besteht kaum einer und dann kannst du die Ausbildung anfangen (6 Jahre). Aber stell dir das nicht zu einfach vor, kaum jemand schafft diesen Eignungstest, als erstes musst du einen test machen in dem festgestellt werden soll ob du dafür geeignet bist und dann kommt ein test der diene körperlichen Fähigkeiten testen soll, leg bitte nicht alles auf die Ausbildung zum KSK Soldaten aus, sonst ist die Enttäuschung falls man es nicht schafft sehr groß. Gruß brown.

Hallo, erstmal danke für eure schnellen Antworten. Am meißten sorgen machen mir die Prüfungen, die mit Englisch oder des ähnlich sind. Körperlich bin ich eigendlich soweit fitt. Und wenn man so einen starken Willen hat, wie ich, dann ist der Wille meist der Schlüssel zum Erfolg. Dennoch habe ich großen Respekt vor den Tests. Vorbereiten werde ich mich auf jeden fall. Kurz gesagt, ich habe ein wenig bange vor dem Computertest. Da werden ja genau diese Kriterien geprüft, wie oben schon genannt(Englisch, usw..). Is das richtig so?

"körperlich bin ich eigendlich soweit fitt"

  • Rechtschreiben ist auch wichtig
  • Nein bist du nicht. Die Dimensionen, die beim Auswahlverfahren fürs Kommando auf dich warten, sind mit nichts vergleichbar, was du je kennengelernt hast. Jeder bricht dort - körperlich. Am Ende trägt dich nur noch der Wille.
0

Schaffe ich es zum KSK nach der Offiziersausbildung?

Meine Frage ist schwer, aber ich biete ihnen etwas Rat geben, oder sagen, wo kann ich die Antwort finden.

Ich bin Ausländer, bin kein Deutschbürger, aber mache grund einem Program die Offizierausbildung in Deutschland (zurzeit lerne ich nur Deutsch). Mein Program besteht aus zwei Teile, erste drei Jahre OA und dann vier Jahre die Studium. Ich will nach KSK! Also nach dem OA nicht Studium machen will, sondern KSK-Ausbildung.

Die Programänderung, glaube ich, werdet nicht große Probleme, aber darf mir Bundeswehr?

...zur Frage

Justizfachangestellte Ausbildung

Hallo Leute, und zwar geht es um die Ausbildung zur Justizfachangestellten. Ich möchte diesen Beruf echt gerne erlernen und habe auch schon ein Praktikum hinter mir. Jetzt habe ich gelesen das es eine Möglichkeit gibt die Laufbahn Gerichtsvollzieher nach der Ausbildung einzuschlagen. Habe beim Praktikum nachgefragt die meinten aber, dass dies derzeit diskutiert wird und aus irgendeinem Grund nicht mehr möglich sei. Jetzt wollte ich fragen ob jemand von euch hier etwas genaueres darüber weiß? Und was gibt es noch für Weiterbildungsmöglichkeiten nach dieser Ausbildung?

Möchte nicht auf dem gleichen Stand bleiben;) Danke schonmal!

...zur Frage

Bedeutet das, dass man nicht durchfallen kann? Bitte helft mir. Danke! :)

Hallo Leute, ich mache zur Zeit einen Fachlehrgang zum "Rettungsdiensthelfer/Rettungshelfer" (die Bezeichnung variiert von Bundesland zu Bundesland, in Bayern z.B. nennt man ihn RDH [Rettungsdiensthelfer]) jedenfalls haben meine Kollegen und ich in ein paar Wochen Prüfung. Letztes mal hat uns der Chef-Ausbilder des Landkreises gesagt, dass man bei diesem Lehrgang nicht einmal eine Prüfung bräuchte, dies obliegt dem jeweiligen BRK Kreisverband wie sie das handhaben.. Aber er meinte man kann die Ausbildung "bestehen" oder "nicht bestehen", wenn man sie besteht dann kann man innerhalb von 3 - 3 1/2 Jahren die Weiterbildung zum RS (Rettungssanitäter) absolvieren, also ohne die Theorie-Ausbildung, dann nur mit dem Wachen- und Klinik-Praktikum und der Abschlusswoche. Aber wenn man sie nicht besteht wird das BRK uns den RDH nicht aberkennen, also wir dürfen uns danach trotzdem "RDH" nennen, aber der KV wird uns nicht ohne noch einmal die 150-stündige Theorie-Ausbildung auf den RS-Lehrgang lassen, also man müsste theoretisch wieder die gesamte Ausbildung ERFOLGREICH absolvieren, eher uns er Kreisverband auf die RS-Prüfung zulassen würde.

So viel zur Vorgeschichte... Meine Frage ist allerdings, bedeutet dass dann, selbst wenn man an (im Schlimmsten Fall angenommen) Theorie, und die beiden Praxis-Teile (1. Das Fallbeispiel und die HLW) scheitern würde und somit die Prüfung NICHT bestanden hat, dass man dann trotzdem RDH ist? Allerdings kann man ohne die erneuten 150-std. Theorie nicht die RS-Prüfung machen, stimmt das so wie ich das interpretiert habe?

Danke schon einmal im Voraus! :)

...zur Frage

Vertragsbruch Ausbildung?

Hallo liebe Community, Undzwar habe ich folgendes Problem. Ich bin seit 13 Monaten in einer Kosmetik Ausbildung. Die Inhaberin hat mir versprochen eine BFD Prüfung, eine IHK Prüfung, und eine HWK Prüfung zu machen. Jetzt 2 Monate vor den Prüfungen heist es es wird keine IHK Prüfung stattfinden (aus politischen gründen ) Ist das ein Vertragsbruch ? Im Grunde steht es ja in meinem Vertrag. Könnte ich vom Vertrag zurücktreten und mein Geld zurück bekommen ? Kennt sich jemand mit soetwas aus ? Lieben Dank im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?