Fernseher-Internetkauf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sammelklagen gibt es in Deutschland nicht, insofern ist dieses Vorhaben schonmal zum Scheitern verurteilt.

Insgesamt würde ich Anzeige wegen Betruges stellen, und bei der von dir erwähnten großen Anzahl an betrogenen sollte auch die Staatsanwaltschaft ein Interesse haben, diesen Betrüger zu verfolgen.

Ansonsten würde ich mich aber auf jeden Fall noch mal mit dem Anwalt unterhalten. Der dürfte auf jeden Fall stichhaltige Tipps geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt drauf an, ob es ein gepanter Betrug war, und die Firma als angemeldete Firma nie existiert hat und die Täter längst irgendwo abgetaucht sind.

oder ob es "nur" ein schlecht organisiertes Geschäft war, das Konkurs gegangen ist. In diesem Fall kann es sein, dass man bei einer Personengesellschaft auf die Firmengründer zurückgreifen kann, wenn Privatvermögen vorhanden ist, oder wenn noch Geld auf den Firmenkonten vorhanden ist und die Gläubiger können zu einem gewissen Prozentsatz entschädigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige erstatten und gut is.

Mehr wird da aber wohl nicht bei rauskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?