Fernseher auch handy aufladen wenn es aus ist wie?

2 Antworten

Kannst auch den Fernseher mit Bildschirm ausschalten(wenn vorhanden) vorübergehend ausschalten spart Energie und das Laden funktioniert immer noch

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lt. Fragestellung Handy über den Fernseher aufladen

Zwar nicht gesagt, um welchen Fernseher (Modellbezeichnung und Hersteller) es sich handelt. Der beschriebenen Vorgehensweise nach, gehst du über einen USB-Anschluß mit USB-mini Kabel (fürs Handy) zu Werke. Das Kabel hat also an der einen Seite einen normal großen USB-und auf der anderen Seite fürs Handy einen kleineren USB-Anschluß.

Solange der Fernseher läuft, liegt logischerweise auch Spannung an der TV-USB-Buchse an. Ist der Fernseher aus, ist somit auch die USB-Spannungsversorgung am TV abgeschaltet. Folge: das Handy lädt nicht mehr.

LED´s mit Kabel hinter dem Fernseher

Aus der Ferne mir die Aussage bzw. der Grund dafür nicht nachvollziehbar...was jedoch nicht meine Sache ist, näher darüber zu urteilen. Ungeachtet dessen erscheint mir das Ganze jedoch nicht für´s Laden von Handy geeignet.

Handyladegerät (lt. deinem Kommentar) ist defekt

. Vorschlag hier die USB-Buchse des PC´s mit dem Handyladekabel anzuzapfen. Was normalerweise problemlos funktioniert, solange der PC eingeschaltet ist.

Faktisch alle neueren PC´s haben gleich mehrere USB-Anschlüsse für z.B. Tastatur, Maus, usw. Normalerweise funktioniert das "PC-Anzapfen" mit dem selben Kabel, welches du auch für das Laden über das TV-Gerät benutzt.

. Sich jedoch auch mal nach einem neuen Ladegerät (mit normal-großer USB-Anschlußbuchse) umsehen und besorgen. Diese Ladegeräte sind mittlerweile relativ preiswert. Als beispielhafter Querverweis neben vielen anderen im Web problemlos auffindbaren Kaufmöglichkeiten

https://www.conrad.de/de/usb-ladegeraete-o2110050.html

Alle diese USB-Ladegeräte haben wie erwähnt, einen normal großen USB-Anschluß (wie z.B. beim PC, oder TV-Gerät)

Persönlicher Ratschlag zum Abschluss:

Sich ein USB-Ladegerät mit 5V (diese Spannung haben einheitlich alle USB-Anschlüsse) jedoch mit max. 500mA , bzw. 0,5A Ladestrom besorgen. Beispiel (neben etlichen anderen u.a. Amazon) dafür auf

https://www.reichelt.de/usb-ladegeraet-5-v-500-ma-usb-230v-flat-p126492.html

Hiermit dauert zwar das Laden des Handyakkus ggfs. etwas (aber nicht viel) länger. Du schonst jedoch damit sowohl Akku, als auch die Handy-Ladetechnik selbst. Es soll Handys und/oder Akkus geben, welche auf Ladeströme größer als rd. 900mA entsprechend empfindlich reagieren.

Alles Vorstehende beruht auf eigener Erfahrung bzw. Vorgehensweisen mit meinem "Androiden".

Was möchtest Du wissen?