fernsehen für kleinkinder?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du erfolgreich sein willst, dann hole sie da ab, wo sie ist. Das machst Du aber nicht. 

Dir zunächst mal zur Kenntnis: 

Alt werden wir Menschen von alleine. Darauf brauchen wir uns keinen Deut einbilden. - Ich bin selbst einige Jahrzehnte alt, so ist es nicht. 

Dann ist jede Du-Form an sich schon ein Angriff. Wird von uns Menschen so unterbewusst wahr genommen. Sie löst also automatisch eine Abwehr-Reaktion aus. 

Dann sind zu unser aller großem Glück die Zeiten schon lange vorbei, wo im Befehlston miteinander umgegangen wurde. Diesen schlägst Du aber zumindest hier an. 

Ich habe gerade überlegt und kann Dir nun versichern: Im zarten Alter von fünf Jahren habe ich meinen Eltern diesen Ton erfolgreich abgewöhnt. Was glaubst Du wohl, wie eine erwachsene Person darauf erst reagiert? Und ja: Für immer. Und mit gutem deutschem Recht. 

Dann ist Kindererziehung nun mal nicht angeboren. Sie will erlernt sein. Tatsache ist hier

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann. 

Kommst Du dann noch mit wissenschaftlichen Fakten, dann wirst Du sicherlich erfolgreich sein können. Wissenschaftliche Fakten gibt es nun seit gut 40 Jahren. 

Für Deinen Erfolg würde ich jetzt nach Sprachentwicklung, Entwicklung der Motorik beim Kleinkind und solchen Themen schauen. Findest Du reichlich Fakten zu online .

Wenn ich Deine Ausführungen richtig verstehe, bestraft aktuell Deine Nichte ihr Kind für Dein sozialfernes Verhalten ihr gegenüber. 

Jo. Meine Zeilen mögen nicht angenehm sein. Tatsächlich sind sie aber mit dem tiefen Wunsch verbunden, Du würdest Erfolg bei ihr erzielen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich hast du in der Sache recht - aber in der Form hast du alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann.

Wenn du jemanden überzeugen willst, der eine andere Meinung hat, sprich ihm nicht von vornherein alle Komptenz ab. Sprich nicht in Befehlsform (ein Kind hat was vernüftiges zu essen). Versuch in kleinen Schritten die Überlegungen des anderen zu widerlegen und hol nicht zu einem Rundumschlag aus.

So wie du gehandelt hast, hast du deiner Nichte vor den Kopf gestoßen und sie gekränkt. Was hast du nun erreicht? Nichts, außer, dass deine Nichte sauer ist. Dem Kind hast du nicht geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gundi179
16.08.2016, 11:32

Ich hab im vernünftigen Ton so oft mir Ihr da rüber gesprochen und immer wieder macht sie es wieder als wenn sie mich ärgern will kann es einfach nicht nach voll ziehen und wenn ich dem Kleinen was selbst gekochtes hinstelle nimmt sie es weg und sagt das schmeckt ihm nicht  bevor er das erstmal probieren konnte ich hab selber kind groß gezogen 

0

Nein denke ich nicht meiner Meinung nach ist das so auch nicht richtig. Über das Essen lässt sich Streiten gesund ist es bestimmt nicht. das mit dem Tablet finde ich auch ein nogo allerdings rennen heutzutage ja schon 4. Klässler mit dem neusten IPhone rum. Schlimm. das ganze entwickelt sich in eine sehr erschreckende Richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du machen kannst? Schaff dir eigene Kinder an und erziehe die so wie du es für richtig hälst und lass es andere so tun wie sie es für richtig halten. Mit ungebetener Einmischung erreichst du genau nichts. Jedenfalls nichts gutes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gundi179
16.08.2016, 11:24

das war ebend wohl ein deutig fehl hab selber Kind groß gezogen und da war Ordnung und nicht schon morgens um 6Uhr die Kiste an 

0

Ein so kleines Kind sollte gar nicht fernsehen. Es kann die Informationen noch nicht richtig verarbeiten und versteht nicht, dass das, was auf dem Bildschirm passiert, nicht die Realität ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?