Fernsehe Quittung/Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Käufer könnte Dir mit einem Kontoauszug beweisen, wann und wo er das Gerät gekauft hat, niemand legt 6000 Euro bar auf die Theke.

Zudem dürfte es nicht allzu schwer sein, beim Händler auf Kulanz eine zweite Quittung zu bekommen.

Seine Behauptung, das Gerät sei 3 Monate alt, ist Bestandteil des
Kaufvertrages. Wenn er das nicht plausibel nachweisen will, würde ich auf
einer Kündigung des Vertrags bestehen und rechtliche Mittel androhen.

Anmerkung: Sowohl eine mündliche Zusage wie auch das bewusste Drücken eines Kaufen- Buttons sind rechtskräftige Verträge.




Bei 2500 Euro sollte man VORHER den Verkäufer nach den Quittungen fragen.

Wer soll ein gebrauchtes Gerät versichern?!

Naja ich könnte Dir für 100€ im Monat eine Police anbieten. Schäden durch Fehlbedienung, Überlastung, Vandalismus und Überspannung sind selbstverständlich nicht versichert. :-P

Der TV wäre innerhalb der Hausrat versichert. Schau aber mal in die Umfänge, ob ein solcher einzelwert dabei ist.

Hast du die Originalrechnung nicht vom Verkäufer bekommen?

Wie alt ist das Gerät? 

Muhamet1234323 01.08.2016, 14:19

Leider nicht, das ist ungefähr 3 Monate alt

0
Kaesebohrer 01.08.2016, 14:26
@FGO65

Muss nicht sein, kann sein. Der Verkäufer könnte auch eine finanzielle Notlage haben. Vorsätzlich ein defektes Gerät zu verkaufen wäre Betrug und damit auch beim Privatverkauf eine Straftat.

0
FGO65 01.08.2016, 14:32
@Kaesebohrer

Ich kaufe mir aber nicht so ein Gerät und habe dann die Quittung nicht mehr. Selbst wenn man es nicht verkaufen will alleine schon wegen der Garantie.

1

Du bist Dir aber schon sicher, dass der Neupreis 5.999,-- € war und Du nach gerade drei Monaten lediglich 2.500 € bezahlen musstest?  ;-)

Muhamet1234323 06.08.2016, 23:03

Ja habe vorher nach geschaut :)

0

Was möchtest Du wissen?