fernbleiben von der schule?

5 Antworten

"Meine Freundin und ich" heißt das. Mann nennt aus Höflichkeit die andere Person immer zuerst, genau so wie man andere Personen erst einschenkt wenn man zusammen was trinkt. Das nur mal am Rande, aber es hört sich besser an.

Ich war Lehrerin. Bei uns mussten die Schüler vor Beginn der ersten Stunde im Sekretariat anrufen und sich abmelden. Alle Lehrer des Tages bekamen dann die Mitteilung "XY" wird heute nicht am Unterricht teilnehmen. In dem Fall habe ich mir dann immer die beste Freundin oder Freund desjenigen geschnappt, und ihr/ihm gebeten, mit zu schreiben, und die Notizen den Abwesenden zukommen zu lassen, damit er das aufarbeiten kann.

Nun kennt man seine Pappenheimer. Wenn sich einer abmeldete, der nach meinem Gefühl durchaus gesund war, habe ich sofort bei den Eltern angerufen. Die waren meistens sehr dankbar, und wenige Stunden später stand dann der Todgeweihte wieder auf der Matte. Der fand mich zum kotzen, und ich freute mich, dass er am Unterricht teilnahm. So ist das nun mal wenn man einen Erziehungsauftrag hat.

Schüler die wirklich krank waren, mussten ein ärztliches Attest vorlegen wenn sie länger als vier Tage Unterricht versäumt hatten. Die Tage zuvor wurden von den Eltern entschuldigt. Da ich aber schon an der Schrift und vor allem an den Formulierungen sehr oft erkennen konnte, dass die Entschuldigungsschreiben gefälscht waren, bzw. selber verfasst waren, habe ich sie kopiert: eine Blatt für die Schülerakte, eine Blatt schickte ich an die Eltern zurück, damit sie sehen konnten, was Sohn/Tochter so treiben.

Hat immer wunderbar funktioniert. Bei mir wurde kaum geschwänzt. 

hattest du selber nie eine kindheit? oder bist du nur sadistisch?

0
@suitman1230

Die arme Schwervelke nahm nur ihren Erziehungsauftrag ernst. Und du nennst das sadistisch?

0
@suitman1230

Beides falsch getippt. Ich habe viele andere Interessen, und musste mit meine Zeit haushalten. Wenn man es als Lehrer schafft, alle Schüler zum Unterricht zu holen, mit welchen Mitteln auch immer, erspart man sich viel Arbeit. Man muss keine Arbeiten nachschreiben lassen, keine langwierige Elterngespräche führen und begründen, warum ihr Kind mal wieder droht sitzen zu bleiben, und vieles mehr.

Viele (schwache und faule) Schüler fanden mich ein "Kotzbrocken": autoritär und arrogant.  Damit kann ich sehr gut leben. Jetzt, nachdem sie selber Kinder haben, erreichen mich jede Woche Dankesbriefe, und Seufzer, warum es keine Lehrer mehr gibt, wie ich es damals war. Es dauert eine Weile, dann wissen es die "Opfer" zu schätzen.

Die gute Schüler in der Klasse fanden mich immer eine tolle Lehrerin, und das war mir immer viel wert.

0

In Deutschland musst Du den Kopf unter dem Arm tragen, um zu Hause bleiben zu dürfen. Naja - ist übertrieben - schon klar. Aber Fieber ist ein MUSS, um zu Hause zu bleiben. Mit allem anderen kann man zur Schule. So jedenfalls die Meinung VIELER Deutscher Eltern.

Aber "aus persönlichen Gründen" kann man schon mal einen Tag fehlen in Deutschland. Danach muss man aber zum Arzt!

Ja, in Deutschland herrscht Schulpflicht. Mal einen Tag für sich freinehmen gibt es nicht. Meist reicht zwar auch eine Entschuldigung der Eltern, die Schule kann aber auf ein ärztliches Attest bestehen.

Was möchtest Du wissen?