Fernbeziehung, wie oft sehen? Was sind eure Erfahrungen?

6 Antworten

Hallo Sel2003,

wenn wir uns lieben, bedeutet Entfernung in Raum und Zeit so gut wie nichts. Und es gibt moderne Kommunikationsmittel.

Als meine Frau und ich noch miteinander gegangen waren, waren wir etwa 12000 km voneinander entfernt und konnten uns nur alle paar Wochen an Wochenenden sehen. Ich gebe zu, wir waren damals gut in unseren 30ern.

Leider hatten wir auch von anderen Leuten allzu oft erfahren, wie es nicht gehen sollte. Da sind Beziehungen an DX gestorben und untergegangen - oder einfach von einem der beiden abrupt abgebrochen worden.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Ist eure Beziehung an der Entfernung gescheitert?

0
@Sel2003

Nein, wir hatten geheiratet und sin immer noch zusammen.

Es war bei vielen anderen Paaren anders.

0

Hey, meine 2.5 jährige Fernbeziehung ist zwar vor kurzem zu Bruch gegangen, aber ich werde dir trotzdem von meinen Erfahrungen erzählen.

Ich war 18 und er 16 als wir zusammengekommen sind, haben uns durch das Internet kennengelernt. Ich lebe in der Schweiz, er in Deutschland, 600km, 6.5 Stunden mit dem Zug. Da wir beide Schüler/Studenten waren, hatten wir kein Geld und kaum Zeit, uns oft zu sehen. Nur so 3-4 Mal im Jahr, was extremst wenig ist, aber das lag unter Anderem auch an unserer Familiensituation (beide unserer Elternpaare waren da eher streng). Ansonsten haben wir uns aber jeden Tag geschrieben und stundenlang telefoniert, zusammen gezockt und Filme geschaut.

Das erste halbe Jahr hat das so auch gut funktioniert, aber da war die Liebe auch noch frisch usw, aber nach zwei Jahren ist langsam aber sicher die Puste ausgegangen, zumal sein Geschmack an Spielen und Filmen sich auf Einmal geändert haben und wir somit nur noch sehr wenig zusammen unternehmen konnten.

Ich würde aber nicht sagen, dass unsere Beziehung an der Distanz zwischen uns scheiterte, sondern eher, dass wir uns einfach auseinandergelebt haben. Wir sind beide aus dieser Beziehung heraus gewachsen und haben uns verändert, andere Interessen und Vorlieben entwickelt. Ich denke aber, hätten wir uns öfter sehen können, hätte die Beziehung noch ein Jahr halten können. Aber ich denke, früher oder später hätten sich unsere Wege sowieso getrennt.

Das schönste an Fernbeziehung ist finde ich, wenn man sich nach einer langen Zeit wieder sehen kann. Man lernt sich jedes Mal neu kennen, und jedes einzelne Mal schlägt das Herz wie verrückt, wenn man am Bahnhof oder Flughafen auf den Anderen wartet. Eine Fernbeziehung mag zwar alles andere als perfekt sein, aber ich denke, wenn man sich während einer Fernbeziehung nicht oft sieht, ist einfach jedes Treffen perfekt.

Würde ich nochmal eine Fernbeziehung eingehen? Wahrscheinlich.

Würde ich Fernbeziehungen über "normale" Beziehungen bevorzugen? Wahrscheinlich nicht.

Ich weiss, ich habe sehr viel geschrieben :D wenn du Fragen hast, frag ruhig. Ich werde sie beantworten sobald ich sie sehe.

Danke für die ausführliche Antwort :) haben euch eure Eltern denn gar nicht unterstützt?:/

0

Bei mir waren es mal ca 250 km, 2,5 Autostunden. Einmal war ich um die 25 Jahre und einmal 35 Jahre alt. Wir haben uns jedes 2. Wochenende gesehen und im Urlaub natürlich. War alles kein Problem. Freitag bin ich gleich nach der Arbeit losgefahren und war kurz nach 6 Uhr da (Kleidung und Sachen kamen morgens ins Auto). Sonntag Abend zwischen 6 und 8 Uhr bin ich wieder heim gefahren.

Bei meinem Sohn und seiner Freundin waren es 320 km und gut 4 Stunden (starker Verkehr), mit dem günstigeren Bus sogar 6 Stunden, das war schon schwieriger, er war 25 und sie sahen sich so alle 3 Wochen durchschnittlich.

Auch bei einer Bekannten sind es ca. 340 km. Ihr Mann suchte vor Jahren nach Veränderung beruflich und nahm für ein Jahr Arbeit in der Schweiz an. Ihm gefiel es dort und er blieb. Inzwischen sind beide kurz vor der Rente. Auch sie sehen sich ca. alle 14 Tage und beide mögen die Abwechslung zwischen Nähe und Abstand. Vorher haben beide 30 Jahre zusammen gewohnt.

Eine Klassenkameradin von mir lebt nun seit fast 3 Jahren in einer Fernbeziehung mit ihrem Mann, sie sind seit 30 Jahren verheiratet und er musste aus beruflichen Gründen in die USA zurück, sie wollte nicht mit, weil sie ihre Arbeit nicht aufgeben wollte. Eigentlich hätte er nach 2 Jahren wieder zurück kommen sollen, aber dann kamen private Probleme mit dem Sohn in den Staaten dazu und er verlängerte für ein Jahr.

Sie besucht ihn ca. 2 - 3 mal im Jahr und er kommt ein mal nach Deutschland. Mit gut kombiniertem Urlaub/Feiertagen kommt sie auf gut 3 Wochen für die Besuche. Im Mai ist es wieder so weit, die Feiertage locken.

Ich persönlich habe keine Erfahrung damit. Aber mein bester Kumpel. Er war 19 und sie 18. Die Entfernung war glaube ich so 280 km. So jedes zweite Wochenende haben sie sich gesehen. Ich glaube das war auch ein Trennungsgrund.

Bin selber in einer und wir sehen uns alle 2 Wochen ungefähr..jedoch scheitern viele Fernbeziehungne leider da bei einem der Partner das Interesse schwindet , ich bin zwar nicht sl aber eben dass ist das schwere an sowas, beide müssen den Charakter und die liebe besitzen es durchzuhalten egal was ist und nicht. Jetzt ein kurzes aufblühen von liebe es müssen echt starke liebe und viel möge sein um den Partner auf lange Zeit also Jahren gkocklixh zu machen da nunmal Worte alleine kaum reichen und jeder Mensch auch körperliche Nähe will

Was möchtest Du wissen?