Fernbeziehung Tipps & Tricks?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich habe gute Erfahrungen gesammelt mit Fernbeziehungen. Klar hat man Probleme, das haben "normale" Paare aber auch, nur unterscheiden die sich halt sehr.

Ich kann dir nur Mut machen. Dass deine Mutter erstmal nicht möchte, dass du so weit weg fährst zu einem ihr wildfremden Jungen ist verständlich. Aber wenn er zu dir kommen darf, ist das doch ein guter Anfang. So war das bei mir und meinem Freund auch. Als sie ihn dann besser kannte und gemerkt hat dass er ein guter Kerl ist, der es ernst mit mir meint durfte ich dann auch zu ihm fahren. Da war ich auch in deinem Alter.

Das wichtigste bei einer Fernbeziehung über solche Distanz ist vertrauen. Du weißt eben nie genau was der andere tut und du musst ihm blind vertrauen können. Eifersuchtsmomente sind normal, aber man sollte darauf achten, dass die die Beziehung nicht zerstören. Versuch am besten so schnell wie möglich sein Umfeld kennenzulernen, seine Familie, Freunde etc.

Wichtig ist auch, dass ihr euch die Treffen gut einteilt und vor allem mit dem Geld auskommt. Reisen ist heutzutage verdammt teuer und man muss wirklich eine Weile sparen oder arbeiten gehen. Mit Abschiedsschmerz umgehen zu können müsst ihr auch lernen, das kommt aber noch.

Ansonsten gibt es so viele Möglichkeiten eine gute Fernbeziehung zu führen, täglich telefonieren, skypen, simsen, den anderen an seinem Leben teilhaben lassen ! Und Fernbeziehungen können auch etwas so schönes sein. Man gewöhnt sich nicht so schnell an den anderen und es ist jedes mal wieder schön, wenn man sich endlich wieder sehen kann. Es kommt nicht so schnell Routine rein, und das ist ein verdammt schönes Gefühl, wenn der andere einen auch nach Jahren immer wieder überraschen kann.

Ich wünsche dir/euch alles Gute, lasst euch nicht von Tiefpunkten unterkriegen. (p.s. wenn du dir noch unsicher bist oder Rat brauchst kannst du mir gerne auch privat schreiben, ich bin was das Thema angeht wohl ein Vollprofi :P)

Ich habe meine damalige Freundin ebenfalls im Urlaub kennengelernt, ich war 17, sie 16. Die Entfernung war zwar nur etwa 120 km, aufgrund schlechter Verbdindungen war man da aber auch 3-4 Stunden unterwegs.

Wir waren 7 Jahre zusammen, (die letzten 2 hätten wir uns allerdings sparen können, da hatten wir uns (ich Student, sie Erzieherin) einfach zu weit auseinanderentwickelt.

Also: nur Mut, Entfernung muss kein Problem sein.

ich hatte ein jahr eine fernbeziehung und bin dann zu ihm in die usa gezogen-ich war nur schon etwas älter als du (wir sind immernoch zusammen)-aus meiner erfahrung her kann das also klappen wenn beide es ernst nehmen

Lass es lieber. Sorry, aber ich hatte schon eine und da ist immer das Problem, dass man sich in jemand anderen verliebt und die Fernbeziehung dann vergisst. Das ist einfach so und wenn ihr euch nicht sehen könnt, ist das noch bescheuerter. Klar ihr könnt es versuchen ,aber ich sag dir, es geht nicht gut!!

Trotzdem vielleicht seit ihr ja anders und eure Liebe ist soo doll das die 500 km ein Liebesbeweis ist und ihr trotzdem glücklicht seit. Immerhin gibt es ja skype und sowas...

Also ich kann es nur abraten, aber du würdest eh nicht auf jemanden hören, den du nicht kennst :D

Viel glück :)

lg Fia711

Fangt erstmal mit einer dreijährigen Beziehungspause an. Wenn Du 18 bist, rufst Du den dann 20-jährigen an und ihr besprecht dann euer weiteres vorgehen.

Was möchtest Du wissen?