Fernbeziehung, Anleitung?

2 Antworten

Eine Fernbeziehung kann man natürlich nicht mit einer herkömmlichen Beziehung vergleichen. 

Während man sich in einer "normalen" Beziehung mehrmals in der Woche oder jeden Tag  trifft, trifft man sich in der Fernbeziehung oft nur einmal im Monat, wenn alles reibungslos verläuft. Aber eine Fernbeziehung hat eine andere Kehrseite:

in einer "normalen" Beziehung können Probleme, Schwierigkeiten oder andere unangenehme Situationen besprochen werden, woraufhin oft auch eine Versöhnung folgt. Diesen Vorteil haben Fernbeziehungen nicht. Denn Fernbeziehungen sind immer von einem schnellen Ende bedroht, wenn ein oder mehrere Probleme in der Fernbeziehung existieren. Erst recht dann, wenn man weder Gelegenheit, Zeit noch finanzielle Möglichkeiten hat, mit der Partnerin/mit dem Partner persönlich über das Problem/über die Probleme zu sprechen.

Was damit gesagt werden soll, ist, wenn es in eurer Fernbeziehung Probleme gibt, und du/ihr nicht weißt/nicht wisst, wie du/ihr sie lösen könntet, solltest du darüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, die Fernbeziehung zu beenden. Denn was hättest du von einer Fernbeziehung; von einer Freundin, die jeden Tag telefonieren möchte, was dich aber einschränkt, weshalb du eigentlich nicht mit ihr telefonieren möchtest? Wenn dich das nicht zufrieden stellt, dass sie jeden Tag telefonieren will? 

Wenn eure Fernbeziehung also nicht ohne Probleme aufrechterhalten werden kann, wird es so oder so irgendwann zu einer Trennung kommen. 

Was du tun kannst? Nun, ein persönliches Gespräch könnte Wunder bewirken. Aber es ist fraglich, ob du momentan in der Lage bist, sie persönlich zu treffen, um mit ihr zu reden. Ansonsten kann man dir nur raten, dass du ihr den Wunsch erfüllen solltest, dass sie jeden Tag mit dir telefonieren möchte. So würdest du sie glücklich machen - und dass sie glücklich ist, sollte dir wichtig sein, wenn du sie wirklich liebst. 

LG, Toxic38 

Hallo,

ich lese Deine Frage zum ersten Mal, könntest Du mich kurz informieren, was schief gelaufen ist, bevor ich doppelt antworte?

@Buddhishi

Okay, m. E. sollte die Basis jeder Beziehung Vertrauen sein, ob nun Nah- oder Fernbeziehung (Ups: wollte doch gerade tatsächlich 'Nah- oder Fernverkehr' schreiben, kleine Freud'sche Fehlleistung, sorry ;-))

Ich denke Du solltest ihr klarmachen, dass tägliches Tel. auch kein Beweis für Treue ist. Es gibt nie die vollkommene Sicherheit u. schon gar keine Garantie. Entweder sie vertraut Dir, oder nicht!

Solche 'Kontrollversuche' / 'Klammerattacken' mit beleidigt sein etc., würde mich auch arg nerven.

Hast Du schon mal über das, was Du als 'Einschränkung' titulierst nachgedacht? Wäre evtl. wichtig, Dir darüber klar zu werden, damit Du es nicht mit einem 'Sarotti-Ausstieg' aus der Bez. verwechselst.

Also, habt Ihr beide erstmal eine Art 'Hausaufgaben' ;-)

Nach meiner Einschätzung kann so eine Situation nur mit einem Kompromiss, mit dem beide leben können müssen, ausgehen. Der kann z. B. so aussehen, dass man sich darauf einigt, alle zwei Tage zu tel. Ist aber nur ein Vorschlag, vielleicht habt Ihr da eine bessere Idee.

Ich hoffe, dass das etwas hilfreicher für Dich war, sonst schreibe bitte einen Kommentar u. ich denke nochmal darüber nach, bzw. je nachdem wie es ausgeht, schreiben wir weiter.

LG

Buddhishi

1

Was möchtest Du wissen?