Ferienjobs - Wie viele Wochen sind erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das stimmt und es hängt nicht vom Bundesland ab, weil Arbeitsrecht und Jugendschutz auf Bundesebene gelten.

Ferienjobs für Schüler ab 13 Jahren

Schüler im Alter von 13-14 Jahren gelten nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz als Kinder. Sie dürfen auch schon das erste eigene Geld verdienen, indem sie einfache Arbeiten wie Kinderbetreuung und Nachhilfeunterricht in privaten Haushalten übernehmen oder Zeitungen und Werbeprospekte austragen. Dafür ist die Einwilligung der Eltern erforderlich und die Jugendlichen dürfen die Aufgaben nur wochentags, von 8-18 Uhr, für bis zu 2 Stunden pro Tag übernehmen.

Ferienjobs für Schüler ab 15 Jahren

Jugendliche ab 15 Jahren dürfen während der Schulferien Vollzeit arbeiten und ihr eigenes Geld verdienen. Doch auch hier gelten Regeln. Gearbeitet werden darf höchstens vier 5-Tage-Wochen in einem Kalenderjahr, was genau 20 Arbeitstagen entspricht. Die tägliche Arbeitszeit darf 8 Stunden, die Wochenarbeitszeit 40 Stunden nicht überschreiten und zwischen den Arbeitstagen muss eine Ruhezeit von mindestens 12 Stunden liegen. Ausserdem legt der Gesetzgeber fest, dass Jugendliche im Alter von 15-17 Jahren nur zwischen 6 Uhr und 20 Uhr arbeiten dürfen. In der Gastronomie können jedoch Ausnahmen gemacht werden. Bei einer Arbeitszeit von 4,5 bis 6 Stunden, stehen dem Ferienjobber 30 Minuten Pause zu. Bei einer Arbeitszeit von 8 Stunden sind es 60 Minuten.

Für Schüler ab 18 Jahre

sind bis zu 50 Arbeitstage im Jahr erlaubt. Bei einer 5-Tage-Woche können sie jedoch höchstens zwei Monate am Stück jobben. Alle Beschäftigungen die darüber hinaus gehen, sind laut Gesetzgeber kein Ferienjob mehr.

Gruß S.

  • Unter 13: überhaupt nicht
  • Unter 15: zwei Stunden täglich
  • Ab 15: 4 Wochen im Jahr So steht es im Arbeitsrecht, unabhängig vom Bundesland :)

Was möchtest Du wissen?