Ferienjob.. zu wenig Geld

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch könntest du schon mehr verdienen ABER deine Arbeitsstelle tut dir einen Gefallen. über 400 € musst du sozialabgaben und steuern bezahlen und dann hättest du von deinen 800 am ende nur so 600 € übrig ;) Wirst den rest mit sicherheit nächsten monat kriegen

Bei so genannten "Minijobs" auf (früher) 400-Euro Basis darf dein Verdienst tatsächlich nicht höher liegen. Dass überschüssiges Geld mit dem Folgemonat verrechnet wird, ist dabei gängige Praxis. Würdest du auf die volle Ausschüttung sofort bestehen, kämen empfindliche Abzüge hinzu, die deinen Gewinn spürbar schmälern.

Das stimmt so nicht. Allerdings scheint die Firma daraus einen 400-Euro-Job mit Schiebung in den Folgemonat gemacht zu haben. Würde sie alles auf einmal zahlen, müssten Rentenversicherungs-Beiträge abgezogen werden, sodass du dann nur knapp über 720 Euro rausbekommen würdest.

Allgemein darf ein Schüler in den Ferien mehr als 400 Euro im Monat verdienen. Außerhalb der Ferien darf man offiziell maximal 20 Stunden in der Woche arbeiten.

Ab wann kann ich als angehender Student 800 Euro steuerfrei verdienen?

Moin, ich habe von Freunden gehört das man als Student 800 euro steuerfrei im Monat verdienen kann. Ich wurde bei meinem studienplatz genommen und das Studium fängt am 3.7.16 an. Ab welchem Monat kann mein Chef mir die 800 euro überweisen? Vielen Dank

...zur Frage

Lohnsteuer bezahlen bei 400 € Job

Hallo, ich habe einen Nebenjob an der Uni, bei dem ich 260 € im Monat verdiene, habe jetzt aber nur 220 € überwiesen bekommen, da der Rest angeblich wegen Lohnsteuer und Rentenversicherung abgezogen wurde. Ansonsten habe ich keinen weiteren Job und studiere. Wieso muss ich Lohnsteuer bezahlen? Da muss doch ein Fehler vorliegen, oder?

...zur Frage

Geldstrafe von 400 Euro umgehen durch eine Zahlung von 300 Euro und den Rest nächsten monat zahlen um die Strafe zu umgehen?

Kann ich einen stellungbefel durch eine Zahlung von 300 Euro und den Rest nächsten monat zahlen um die Strafe von 400 Euro gleich 40 Tage zu umgehen

...zur Frage

Vollzeitjob und Nebenjob - Steuerfrage

Guten Tag zusammen,

ich arbeite momentan Vollzeit und verdiene 2500 Euro Brutto im Monat. Nun habe ich die Möglichkeit für mein privates Hobby nebenbei bezahlt zu werden. Die Arbeitszeiten sind flexibel und ich würde 500 bis 800 Euro im Monat dazuverdienen.

Meine Frage: Wie genau habe ich bei beiden die Steuern zu berechnen? Gebe ich bei dem Brutto-Netto Rechner, die Gesamtsumme ein und lasse sie versteuern? Oder beide Löhne separat und addiere die beiden Nettobeträge dann aufeinander?

Außerdem: Wie hoch muss der monatliche Zusatzverdienst bei der Nebentätigkeit sein, damit es sich mehr lohnt, als dass ich dem Arbeitgeber vom Nebenjob sage "Zahl mir lieber 400 Euro im Monat."? Ich hoffe das war verständlich und bin dankbar für jede Hilfe.

...zur Frage

Zahlungsaufforderung durch Jugendamt

Ich habe letzen Monat eine Zahlungsaufforderung vom Jugendamt erhalten. Ich soll 264 Euro nachbezahlen will meine Ex-Frau Unterhaltsvorschuss beantragt hat. Ich war von April 2011 bis Mai 2012 krank geschrieben. Der Untehalt wurde von der Krankenkasse ans Jugendamt/Ex-Frau überwiesen da das Jugendamt einen Antrag auf Auszahlung nach § 48 SGB I stellte. So wurde jeden Tag der Untehaltssatz abgezogen und überwiesen. Nun soll ich wegen des Zuflussprinzip den Vorschuss zurückzahlen obwohl ich jeden Tag nachweislich bezahlt habe. Ohne Antrag auf Auszahlung des Krankengeldes hätte ich zum Ersten jedes Monats den Unterhalt in voller Höhe überwiesen. Dies war mir durch den Antrag aber nicht mehr möglich. Muß ich echt zurück zahlen so das meine Ex-Frau doppelt kassiert ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?