Ferienjob während man BAföG bekommt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt auf den Gesamtverdienst im Bewilligungszeitraum an. Bei einem Zwölf-Monats-Bewilligungszeitraum kommt es erst zur Anrechnung, wenn Du über 4.880 € brutto insgesamt kommst (entspricht etwa 407 € pro Monat des Bewilligungszeitraums). Ob Du dieses Geld in einem Monat verdienst oder gleichmäßig verteilt, ist egal.

Angeben und belegen musst Du Einkünfte aber immer.

ja also wie schon geschrieben werde ich weit unter der freigrenze sein. mir ging es eigentlich darum ob ich das geld gleichmäßig verteilt auf die Monate, also im monat nochmal ne grenze gibt, oder ob ich jetzt für über den einen monat mehr verdien aber danach dann halt nichts mehr wenn es wieder losgeht... :)

0
@niceguy92

Es gibt halt nur die Gesamtgrenze im oder für den Bewilligungszeitraum.

Damit ist die Frage doch jetzt geklärt, oder?

0

Wird nicht gekürzt, aber informier die Bafög-Leute darüber daß du jobbst. Eventuell mußt du ihnen zum Ende des jobs einen Nachweis vorlegen, wieviel du verdient hast, aber das dürfte keine Probleme geben.

Puh, dann bin ich ja beruhigt! Danke für deine schnelle Antwort! :)

0

Was möchtest Du wissen?