Ferienjob, länger als 4 Wochen, was passiert dann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1200 Euro als Schüler für längstens 4 Wochen. Was darüber geht, wird, falls du von HartzIV redest, mit 80% verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Regelung die greift wenn deine Eltern Hartz4 beziehen wurde hier ja schon genannt. Ansonsten kommt es absolut darauf an, ob du deine Vollzeitschulpflicht bereits beendet hast, sprich, ob du bereits volle 10 Jahre Schulzeit hinter dir hast.

Ist das der Fall darfst Arbeiten so viel du möchtest. Ist das nicht der Fall so musst du dich an das Jugendarbeitsschutzgesetz (§ 2+ § 5 JArbSchG) halten. Dieses besagt folgendes:

Nebenjob / Ferienjob

Regelung, wenn die Vollzeitschulpflicht nicht beendet ist:
Erlaubt ab 13 Jahre, mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten (Eltern), soweit die Beschäftigung leicht und geeignet ist.

Du darfst laut Gesetz 2 Stunden pro Tag arbeiten. Jedoch nicht vor der Schule und nicht nach 18 Uhr. Auch am Wochenende (Sa + So.) darfst du nicht arbeiten. Ausnahme: Im landwirtschaftlichen Betrieb darf bis zu 3 Stunden pro Tag geholfen werden.

Grund hierfür ist das Jugendarbeitsschutzgesetz (§ 2+ § 5 JArbSchG) :
(1) Kind (Sorry, so lautet das Gesetz ;) ) im Sinne dieses Gesetzes ist, wer noch nicht 15 Jahre alt ist.
(2) Jugendlicher im Sinne dieses Gesetzes ist, wer 15, aber noch nicht 18 Jahre alt ist.
(3) Auf Jugendliche, die der Vollzeitschulpflicht unterliegen, finden die für Kinder geltenden Vorschriften Anwendung.


Viel Glück, viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?