Ferienjob 9 Wochen. Sozialabgaben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

2 Monate ODER 50 Tage

2 Monate sind keine 8 oder 9 Wochen - sondern 2 Monate...

50 Tage gelten bei nicht bei einer zusammenhängender Beschäftigung von mehr als 5 Tagen...

Vom 01.07. - 31.08. sind 2 Monate - also kannst Du als kurzfristig Beschäftigter angemeldet werden, es sein denn Du hattest innerhalb eines Kalenderjahres schon auf kurzfristiger Basis gearbeitet - dann wäre das voll sozialversicherungspflichtig...

Die Lohnsteuer erhälst Du durch Abgabe einer Einkommensteuererklärung wieder zurück, sofern keine anderen Einkünfte vorliegen; eine Pauschalversteuerung durch den ArbG (25%) kommt hier nicht in Betracht, da das Beschäftigungsverhältnis länger als 18 zusammenhängende Tage andauert.

Du hast eine Steuerpflichtige Arbeit Verrichtet und so wird es auch Versteuert. Egal was du für eine Regel kennst aber ob die auch jemand anderes kennt, weiß ich nicht. Ich kenne die nicht und habe von solcher Regel auch noch nie etwas gehört

WheyPow 21.08.2014, 06:25

Bis zu einer gewissen zeit und einem gewissen Betrag ist man als Aushilfskraft steuerfrei. Das ist auf jeden fall so. Habe meine letztes Jahr, als ich 8 Wochen gearbeitet hatte, auch zurück bekommen.

0
derbrachbacher 21.08.2014, 19:20
@WheyPow

Ja, das ist mir auch klar. Wegen der kurzen Arbeitsspanne bekommst bei der Steuerrückzahlung fast alles wieder zurück.

0
derbrachbacher 21.08.2014, 19:36
@derbrachbacher

PS. Ich habe schon mal 3 Jahre in der Gastronomie gearbeitet und da haben die immer vom ersten bis bis zum 20 zisten die Abrechnung gemacht. Wir wurden dann immer am Ersten Tag des Monat's Angemedet und zum 20 zigsten wieder Abgemeldet und bekamen zum Jahresende fast alles wieder zurück gezahlt. Und das wurde dann auch als Aushilfskraft angesehen. Mehr als 200 Stunden im Monat durften wir aber nicht mehr machen. Es gibt schon einige Gesetzeslücken die vom Arbeitgeber Ausgenutzt werden.

0

Was möchtest Du wissen?