Ferienhaus für 8 Personen gebucht, zu 6. angereist. nach 2 Tagen sind 2 Kumpel unangemeldet gekommen. Vermieter hat p.P. zusätzlich 100€ verlangt. Darf er das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ihr habt ein Haus gebucht, dass für 8 Personen geeignet ist. Aber habt ihr bei der Buchung die Anzahl der Personen angeben müssen? Also habt ihr angegeben, dass ihr zu sechst bzw. zu acht kommt? Ich vermiete eine Ferienwohnung, die für 5 Personen geeignet ist. Der Mietpreis richtet sich nach der Anzahl der Personen, die tatsächlich dort übernachten und nicht pauschal für die ganze Wohnung. So könnte es bei eurem Ferienhaus doch auch sein, denn schließlich verursachen 8 Personen mehr Kosten (z.B. Wasser, Strom, Müll, Abnutzung des Hauses, etc.) als 6 Personen.

Unabhängig davon möchte der Vermieter wissen, wer im Haus wohnt. So steht in den meisten Mietverträgen für Ferienobjekte auch ausdrücklich drin, dass nur die angemeldeten Personen dort wohnen dürfen - auch wenn noch Plätze frei sind.

Bases1997 14.08.2015, 16:20

Nein wir haben nicht angeben müssen, wie viele Personen wir sind. Wir haben das Haus gebucht, ausgeschrieben war es für 8 Personen und den Preis haben wir bezahlt. Die beiden weiteren Gäste, die überraschend hinzu gekommen sind, haben das Haus ja nicht wirklich genutzt. Sie haben auch nicht in dem Haus geschlafen. Und da die beiden dann quasi Nummer 7 und 8 gewesen wären verstehe ich nicht, warum sie für 48 Stunden Aufenthalt nochmals pro Person 100€ zahlen müssten.

0

Also ich denke, dass der Vermieter davon ausging, dass ihr nun zu 10 im Haus wart. Wenn ihr von vornherein für 8 gebucht hattet, ist die "Mietsteigerung" m.M. nach nicht gerechtfertigt.

Ich denke mal nicht, eigentlich ist es ja egal wie viele Personen in dem Haus sind, immerhin ist das komplette Haus gebucht.

Nein, wenn für 8 Personen gebucht wurde, eigentlich nicht. Hat er eine Begründung genannt?

Bases1997 08.08.2015, 15:48

Begründung war, sie sind nicht bei Ihm angemeldet gewesen also auch zu unrecht anwesend. Personalien hat er aber nachgetragen. Auf Nachfrage einer Quittung über die 200€ wurde er wütend und sagte, er muss uns dafür keine Quittung ausstellen. 

0

Wie viele Personen waren denn angemeldet? Für wie viele Personen habt ihr bezahlt?

Bases1997 08.08.2015, 15:40

Wir haben ein Haus gebucht für 8 Personen. Leider sind uns 2 Personen kurzfristigen wegen familiären Problemen abgesprungen. Anreise war zu 6., Haus wurde aber regulär zum vollen Preis für 8 Leute bezahlt. Nach 2 Tagen sind dann als 'Überraschungsbesuch' 2 Kumpel gekommen. Den Hausbesitzer haben wir aber nicht informiert, da er am nächsten Tag sowieso vorbei kommen wollte und wir ihn dann da informieren wollten. Dann wurde er ziemlich launisch und hat von den 2 nachgereisten Personen jeweils 100€ verlangt, da sie unangemeldet gekommen sind. Das andere ist: Sie haben nicht mal im Haus geschlafen, sondern in Ihrem Kombi, mit dem sie gekommen sind. 

0
ellaluise 08.08.2015, 15:41
@Bases1997

Hat der Hausbesitzer evtl. gedacht das es Person 9 + 10 sind?

0
dafee01 08.08.2015, 15:42
@Bases1997

In diesem Fall glaube ich, dass der Vermieter zu Unrecht Geld verlangt hat.

0
Bases1997 08.08.2015, 15:46
@ellaluise

Nein. Wir wollten Ihm auch erklären, dass wir das Haus für 8 Personen gebucht haben und wir jetzt dann somit 8 Personen wären. Er sagte aber, wir hätten ihm das melden müssen. Die, die nachgekommen sind, wären unerlaubt hier. Auf Nachfrage einer Quittung für die gezahlten 200€ wurde er wütend und hat gesagt, er müsse uns keine Quittung ausstellen

0
dafee01 08.08.2015, 15:48
@Bases1997

er müsse uns keine Quittung ausstellen

Das zeigt eigentlich schon, dass hier etwas nicht ganz in Ordnung ist. Ihr habt nichts Falsches gemacht, sondern für 8 Personen gebucht und für 8 Personen bezahlt. Wer diese 8 Personen sind, kann dem Vermieter egal sein. Er hat zu Unrecht zusätzlich Geld verlangt.

1
Bases1997 08.08.2015, 15:50
@dafee01

Denke ich auch. Nur die Frage, kann man sich irgendwie rechtfertigen bzw. auf ein Recht berufen, dass gezahlte Geld wieder zurück zu fordern, entweder von Ihm selbst oder von dem Reiseveranstalter ? 

0
dafee01 08.08.2015, 15:54
@Bases1997

Falls er das Geld nicht freiwillig wieder rausrückt, würde ich mich an den Veranstalter wenden und notfalls mit dem Anwalt drohen.

0
Bases1997 08.08.2015, 15:57
@dafee01

Da wir aber heute wieder zurück gekommen sind und auch keine Quittung vorliegen können, dass wir das von Ihm geforderte Geld gezahlt haben, könnte sich das aber leider äußerst schwierig herausstellen oder ? 

0

Was möchtest Du wissen?