Ferien gebucht/storniert, Verbindlichkeit gegenüber der Freundin die dies veranstaltet hatt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich würde mir schon ein Gespräch beim Anwalt göhnen.

Rein aus dem Bauchgefühl heraus, sie hat die Geschichte abgesagt und trägt damit auch die Kosten. Viel Beitreiben kann sie auch nicht, wahrscheinlich tritt ihr ihre Mutter gerade unter den Flügel, weil sie auf den Kosten hängen bleibt (ansonsten hättet ihr auch sicher nicht die Kreditkarte der Mutter genutzt).

Tja, die Reise wurde wegen ihr abgesagt. Es ist also in ihrer Verantwortung, die Stornogebühren zu übernehmen.

Die Rechtslage in der Schweiz kenne ich nicht. In Deutschland wärest du bei der geschilderten Konstellation wohl verpflichtet, deinen teil der Stornokosten zu tragen. Du hättest ja auch fliegen können.

Den Flug hat sie netter Weise über ihre Kreditkarte gebucht, waere sie nicht so nett gewesen und hätte dir vertraut, würde es also diese Diskussion nicht geben. und du hättest gar nicht die Möglichkeit ihr den Flug ins Auge zu drücken.

Es ist auch dein Bier, weil du ja trotzdem hättest gehen können.

Dein Verhalten ist äusserst schäbig.

sorry, habe ich nicht ganz verstanden: Wofür genau will Deine Freundin Geld zurück haben?

Ich habe ihr noch kein Geld für den Flug bezahlt und für die Stornierung ihrerseits hatt es nur 4fr zurück gegeben. Sie möchte den Betrag für den stornierten Flug von mir.

0

Was möchtest Du wissen?