Fenstertausch, Rentabilitätsrechnung, Geneo oder Doppelverglasung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, kurz gesagt, das lohnt sich. So wie sie die Verhältnisse beschreiben, sind sie mit den 3-Glas Fenstern auf Dauer besser bedient. Aber auch nur, da die Fenster einen großen Teil der Außenwand einnehmen und Sie Ihre Praxis im Winter auf eine angenehme Temperatur (<20°C) bringen müssen. Achten Sie aber darauf, dass das Fenster auf jeden Fall das Bauteil mit der "schwächsten Dämmung" bleibt. Sind die k-Werte (u-wert) im Mauerwerk schlechter bauen Sie sich unter Umständen den Bauschaden mit ein, wenn Sie solch dichten Fenster einbauen (umgelenkte Kondensatströme, mit eventuellem Ausfall in Mauerebene und an Wärmebrücken)

Aber auch mit den neuen 2-Glas Fenster sparen Sie gehörig Energie. Wenn Sie sich wegen des Außenmauerwerks nicht sicher sind, nehmen Sie lieber die 2-Glas Fenster!

k-Wert: Der sagt aus, wieviel Energie durchgeht. Im Umkehrschluss kann man damit auch grob die Einsparungen ableiten. 0,8 (W/m²K) heißt: 0,8 Watt pro m² Wandfläche und pro Kelvin Temperaturunterschied zw. innen und außen. Beispiel: Wenn Draußen -10° sind und drinnen 20°C haben Sie einen Unterschied von 30°K. Ein Fenster mit 2,5m² "verbraucht" unter diesen Umständen 0,8 * 2,5 * 30 W=60W. Das sind in einer Stunde 0,06 kWh. 1,3 * 2,5 * 30=97,5 W. Das sind in einer Stunde 0,0975 kWh. Der Unterschied zwischen diesen Fenstern ist in der Theorie gleich dem Unterschied zwischen einer 60W und einer 100W Glühbirne.

Niniveh 26.06.2012, 19:57

Vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten.

Jetzt habe ich genauere Angaben aus einem ersten Angebot.

Die auszutauschenden 11 Fenster haben eine Gesamtfläche von 12,5m². Ohne MwSt würde die 2-Fachverglasung 4565€ kosten. Die Geneo-3-Fachverglasung 5665€. Dazu käme hier wohl noch ein spezielles Trioplex Dichtband für 400€ für ca. 50 lfm. Ich weiß gar nicht, ob man in einer eigenen Praxis, was ja kein Gewerbe ist, MwSt zahlen muss. Also 1100€ Differenz + evt. 400€ Dichtband + evt 19% MwSt. Gerade versendete ich noch 3 Angebotsanfragen. Dann muss aber gut sein :-)

0

Hallo, bei dieser Fensterfläche rechnet die Einsparung die etwas höhere Investition auf die Jahre hin mit hoher Sicherheit - zumal die Energiepreise ja eher ansteigen als fallen werden. Ich würde die hier gestellte Aufgabe aber einmal in einen der Preisvergleichs-Rechner im Internet eintragen, z.B. hier: http://www.fenster-preise.net/fenster/fenster-preisvergleich - einfach ins Kommentarfeld eintragen, dann sollen die Fachbetriebe in Ihrer Region, die für Sie infrage kommen, Sie beraten.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?