Fensteröffnungen berechnen

5 Antworten

Das ist ja ganz einfach: Du willst deine Wände mit einer (neuen / zusätzlichen) Wärmedämmung ausstatten und hast eine Offerte dafür bekommen. In dieser Offerte ist die Grösse in Quadratmetern angegeben, wonach der Preis berechnet wurde -> Öffnungen, die kleiner sind, als 2.5 qm sind darin der Einfachheit halber als durchgängige Wand eingerechnet (so ist auch ein etwaiger Verschnitt entsprechend enthalten!). Erst bei Öffnungen, die grösser sind als 2.5 qm ist diese Fläche entsprechend abgezogen. Das klingt fair - streiten könntest du höchstens darüber, ob 2.5 qm zu viel sind, aber wenn du den dadurch anfallenden Verschnitt einrechnest, ist es OK.

Wahrscheinlich nicht. Es fällt zwaer die Fläche weg, dafür müssen Fensterlaibungen und Brüstungen angearbeitet werden. Es wird etwas abgezogen, aber wohl nicht die gesamte Fläche. Aber frag den Anbieter, nur der weiß es genau.

Wenn ich dem Unternehmer glaube, so rechnet er nur 0,2 qm aus der Summe. Den Anbieter abzufragen, ist mit Risiko verbunden, wie sich in meinem Fall zeigt.

0

Bis 2,5 werden sie so berechnet, als wenn keine Öffnung vorhanden wäre. Darüber wird abgezogen aber dafür die Laibungen gerechnet. Ich habe in Erinnerung, dass die dann sogar doppelt berechnet werden. "Steht in der deutschen VOB"

Welcher Verteilerschlüssel in der Nebenkostenabrechnung ist für mich am Besten?

Folgende Situation:

Ich wohne in einem Haus mit 4 Parteien.

2x Wohnungen á 45 qm (mit jeweils 1 Person als Mieter) 1x Wohnung á 130 qm (hier wohnt die Eigentümerin des Hauses) 1x Wohnung unter dem Dach mit 70qm (Eine Mieterin und deren Tochter)

Da es in den letzten Jahren immer wieder falsche (zum Nachteil der Mieter) Abrechnungen gegeben hat, habe ich nun auf der Einhaltung der Normen für die Abrechnung bestanden und 140 Euro rausbekommen.

Dennoch habe ich eine Frage.

In meinem Mietvertrag ist kein Verteilerschlüssel angegeben. Demnach müßte meiner Meinung nach nach Quadratmetern abgerechnet werden. In der korrigierten Nebenkostenabrechnung wird nun aber in Teilen ein Abrechnungsschlüssel nach Personen verwendet.

Hintergrund ist wohl das die Vermieterin die größte Wohnung im Haus bewohnt... Werde ich durch die Abrechnung nach Personenanzahl schlechter gestellt?

Ich bewohne eine der 45 qm - Wohnungen. Da kein Schlüssel im Mietvertrag vereinbart ist kann ich doch auf Abrechnung nach qm bestehen, oder? Muss ich dann evtl. mehr zahlen, oder ist es besser auf die teilweise Aufteilung der Kosten nach Personenanzahl einzugehen obwohl diese meinem Verständnis nach nicht rechtens ist. Wie stelle ich mich finanziell besser? Ich bin nicht mehr bereit der Vermieterin auch nur noch einen Cent zu schenken, da sie mich über die letzten 4 Jahre mit falschen Angaben in der Nebenkostenabrechnung um rund 700 Euro betrogen hat. Natürlich alles total unabsichtlich...

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Wie bekomme ich Stromkabel durchs Fenster?

Da ich in einer Mietwohnung wohne möchte ich keine Schäden an Wand und Fenster anrichten und würde dennoch gern ein Stromkabel von der Steckdose innen auf den Balkon führen. Nun habe ich was gelesen von Fensterdurchführungen für SAT-Kabel und F-Endungen... Gibt es sowas auch für ganz normale Stromkabel und wie genau soll das funktionieren? Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus. Vielen Dank schon einmal!

...zur Frage

Wann Fensterbeleuchtung anmachen?

Hab heute meine Lichterketten an die Fenster angebracht, nun frag ich mich kan ich sie jetz auch schon anmachen oder sollte ich bis nach Totensonntag warten?

Wie Handhabt ihr das?

...zur Frage

Hauswand von außen abreißen? Rat!

Leute, an einem Haus wurden Risse entdeckt. Die an einem Fenster herunter verlaufen . Das Grundstück beträgt 60 qm. Kann man den Teil ( außen Wand des Hauses) , wo der Riss vorhanden ist, abreißen und neu zumauern? Würde diese Möglichkeit bestehen, wenn man es diesbezüglich absichert und entsprechend abstützt. Das man nur ein Teil wo die Risse ( beideseitig am Fenster verlaufen) abreißst und zumauert?

Welche Kosten entstehen dadurch, bei einer Wand von 60qm. Wo der Riss sich in der Hälfte (Mitte) des Wandes befindet. Wie viel würde so etwas kosten? Und kann man dies so tun lassen? Natürlich muss man noch einen Fachmann zu Rate ziehen. Aber ich frage , um einfach nur es es abzuschätzen .

Es geht dabei um die Hauswand außen. Davon gibt es vier (Haus)Seiten, und man würde die Wand, die quer verläuft , also de Hinterwand des Hauses sanieren.

Da der Riss ziemlich tief und groß ist.

...zur Frage

Darf in der Nebenkostenabr. das Kaltwasser nach qm abgerechnet werden trotz Zähler in der Wohnung?

Hallo Zusammen,

Letzte Woche habe ich meine Nebenkostenabrechnung bekommen und mich hat fast der Schlag getroffen. Die Kaltwasserkosten sowie die Entwässerungskosten sind im Vergleich zum letzten Jahr um fast 50% gestiegen. Die Hausverwaltung rechnet die Kosten nach qm ab obwohl es einen Kaltwasserzähler in der Wohnung gibt. Auch der Nachbar gegenüber hat einen, also geh ich mal davon aus das die restlichen Parteien auch einen haben. Das Problem nur ist das der Zähler nicht mehr geeicht ist. Darf die Hausverwaltung trotz vorhandenem ( aber nicht geeichtem Zähler ) nach qm abrechnen? Im Haus gibt es teilweise 4 Personen pro Haushalt und ich wohne mit meinem Freund alleine. Was auch interessant ist: Mein Warmwasserzähler ist ab diesem Jahr ebenfalls nicht mehr geeicht.

Ich hab im Internet schon gesucht aber noch nicht so wirklich einen passende Antwort gefunden.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee dazu.

...zur Frage

Berechnung der Fensterreinigung

Hallo zusammen, eine Bitte, wie berechne ich die Fensterreinigung in einem Objekt. Ich habe einen Kleinbetrieb gegründet....jetzt wurde ich von einem Objekt angesprochen ein Angebot einzureichen für eine Reinigung.....dies Muß ich ja berechnen. Die Räume sowie die Fenster. Werden Fenster nur einmal berechnet? Dann ist trotzdem beide Seiten? Bitte um eine Antwort Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?