Fensterhebermotoren - wie viel Gewicht heben diese

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

10 bis 15 kg pro Heber sollten kein Problem sein. Du darfst aber die Schiene nicht zu sehr nach aussen belasten, also nur rauf und runter. Langsamer geht mit weniger Spannung, optimal wäre aber Pulsweitenmoulation, da du dadurch nicht an Kraft verlierst.

Hey, vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe ich ja fast nicht mit gerechnet:-) Also wenn ich 2 heber nehme, schaffe ich ein Gewicht von 20-30Kg? wenn ich die Shiene senkrecht befestige, laüft es doch nur rauf und runter, oder verstehe ich das falsch? Meinst du/ meinen Sie, weil die Schiene etwas gebogen ist? Leider bin ich nicht sonderlich bewandelt was solche elektrischen/ physischen Sachen angeht. Was ist denn eine Pulsweitenmodulation? P.S.: Ich habe einen Spannungsumwandler gekauft, damit ich alles an eine Steckdose anschließen kann.

0
@Purzel1288

Das Problem wird sein, dass die beiden Heber nicht mit exakt gleicher Geschwindigkeit laufen werden. Auch wenn das Gewicht gleich verteilt ist, wird der eine schneller oben sein, als der andere. Dann hast du ein Problem, da spätestens nach dem zweiten oder dritten mal rauf und runter der Fernseher total schräg steht ;)

Ich habe einen Spannungsumwandler gekauft, damit ich alles an eine Steckdose anschließen kann.

Da hast du vermutlich Geld in den Sand gesetzt. Die beiden Motoren ziehen belastet geschätzte 25 bis 30 Ampere, wenn nicht sogar mehr. Deine Spannungsquelle muss mindestens diesen Strom liefern können.

Wie schwer ist denn dein Fernseher, bzw. das gesamte Gewicht, was du heben möchtest? Denn wie gesagt, mit zwei Hebern ist das eine schlechte Lösung..

0
@Michel76

Ohje... das macht mir ja Mut. Naja der Fernseher wird schon so ca. 20 Kg wiegen. Wie kann man dies denn ansonsten Lösen? ich dachte, bevor ich mir einen teuren Hublift kaufe, kaufe ich besser die Fensterheber...

0
@Purzel1288

Eigentlich kommt nur eine komplette Eigenkonstruktion in Frage. Massive Schienen, die auch nach 100 mal auf und ab noch funktionieren, sind bei 20 kg ein Muss. Der Antriebsmotor ist da eher Nebensächlich.

0

Hallo

Fensterheber/Schiebdachmotore aus Oldtimern können je nach Getriebe um 50kg bewegen. Irgendwann in den 80ern wurden "Kraftbegrenzer" Vorschrift, man hat dann meist einfach schwachbrüstige Motore verbaut.

Soweit ich mich erinnere dürfen EFH nur noch maximal 8kg "Druckkraft" erzeugen aber das gilt für die Netto Kraft im eingebauten Fensterahmen. Um die fesnster zu heben und die Reibung im Fensterschacht zu überwinden werden die wohl auch 15-20kg heben können.

Im Zweifel einfach messen zb mit einer Personenwaage.

Grüsse

Dieser Fernseher scheint ein "Asbach-Uralt" Modell zu sein! Wenn er da reingegangen ist,dann geht er auch wieder heraus ! 20kg ist aber kein Gewicht welches nicht von Hand gehoben werden kann!! Außer man hat keinen Platz um mit den Händen richtig greifen zu können.Kannst Du diesen Sidebord nicht vorsichtig umlegen und den App.herausrutschen lassen,oder vorschtig auf den Kopf stellen?? Ist die Oberfläche des App.einwandfrei eben?? Dann könnte der App.auch mit 2 größeren Saugnäpfen einStück weit herausgehoben werden.Da wäre dann eine 2.Person nötig um nachzugreifen.Vielleicht kann auch die Rückwand des Sideb.weggenommen werden?? Möglichkeiten gibts viele.Wenn nichts geht,dann ab auf den Sperrmüll !! mfG. h.weisser

Es geht sich nicht darum, den aus dem sideboard zu bekommen. Ich möchte den Fernseher darin verstecken und bei bedarf hervorholen. Quasi ausfahren. das hat nur designtechnische gründe. Nein, der Fernseher ist neu. Aber recht groß und sollte dann auf einem Massivholzbrett ausgefahren werden. Sodass man nicht in das "sideboard", was noch gebaut wird, hinein schauen kann.

0

Was möchtest Du wissen?