Fenstereinbau durch Vermieter 2 Wochen vor Umzug?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, musst Du, die Duldungspflicht gehört zu den gesetzlich geregelten Vertragspflichten gem. § 554 BGB...

aber mitten im Umzug, nach einer Ankündigung so kurz vorher?

0
@eimoro

Ja, Dein Umzug muss den Vermieter nicht interessieren, sowohl er als auch Tischlerei haben Terminplanung, die ihnen ermöglicht werden soll, daher gibt es diesen Paragraphen ja. Die Ankündigung muss mindestens 48-72 Stunden vorher erfolgen, das ist hier mehr als ausreichend gegeben...

Fakt ist, dass Du zum Zeitpunkt den Zugang ermöglichen musst, weitere Anfahrten etc. können Dir in Rechnung gestellt werden...

0
@MosqitoKiller

ich habe inzwischen mit der ARAG gesprochen....die sagen, ich muß nicht diesen einzigen angebotenen Termin zulassen, sondern kann den ablehnen und muß einen anderen vorschlagen...?!

0
@eimoro

Normalerweise nicht, wie der Mieter für solche Maßnahmen Zugang zur Wohnung zur Verfügung stellt, ist seine Sache. Wie gesagt ergibt sich die Duldungspflicht bereits aus dem Gesetz. Die ARAG verwechselt das vielleicht mit Wohnungsbegehungen für Neuvermietung etc., da ist eine Verschiebung möglich...

0

Es gibt schon gemeine Situationen. Aber der Vermieter ist im Recht und aus Sicht des Handwerkers, der Fenster oder zumindest Material einkaufen musste, ist ein zügiger Einbau sehr wichtig, denn erst dann bekommt er sein Geld und er hat schließlich auch Leute, die er pünktlich bezahlen muss und vermutlich weitere Aufträge, die er in den nächsten Wochen erfüllen muss. Er kann nicht auf jeden Mieter Rücksicht nehmen. Auch wenn Du es als Schikane empfindest, Du solltest die Arbeiten ermöglichen.

ich weiß.......aber menschlich ist es trotzdem nicht sehr nett!!****

Dem Handwerker ist der Termin gar nicht recht, den wollte er nur, weil der Vermieter jetzt plötzlich auf schnelle Reparatur bestand. Aber mit dem Tischler habe ich jetzt eben ausgemacht, daß er es nach meinem Umzug erledigt:-)

0

Ruf Deinen Vermeiter an und asag ihm das er nach Deinem Auszug gerne die neuen Fenster einbauen lassen kann ... sag ihm jetzt steht alles vol mit ksiten und gepackten Kartons und man käme sowieso an kein Fenster ran ....

das ist faktisch ja auch so:-)

0

Natuerlich musst du erforderliche Instandhaltungsmassnahmen dulden (die hier ja sogar von dir verlangt wurden). Die Ankuenedigungsfrist mag vielleicht ein wenig kurz sein, ein Streit um 3 oder 4 Tage sollte sich hier aber kaum lohnen. Spaetstens dann wirst du die handwerker sowieso rein lassen muessen.

Wieso endet das Mietverhaeltnis aber eigentlich schon in 3 Wochen? Wenn du im September gekuendigt hast, endet die Kuendigungsfrist doch fruehestens Ende November. Das auch nur, wenn die schriftliche Kuendigung spaetestens am 4. September beim Vermieter eingegangen ist. Ist sie danach eingegangen, endet die Kuendigungsfrist sogar erst zum 31. Dezember. Wieso also bei dir schon in 3 Wochen, also bereits Anfang November?

vielleicht hat man sich einfach auf ein früheres Datum geeinigt ....

und natürlich muss man eigenltich solche Maßnahmen dulden ... aber dochnicht wenn man mitten im Umzug ist .. das ist entweder Schikane, nicht mitgedacht oder der Tischler macht einfach mal Termine ....

0
@frodobeutlin100

mir ist schon klar, daß ich normalerweise Instandhaltungsreparaturen dulden muß. Aber ich empfinde es als Schikane, daß ich jetzt mitten im Umzug das hinnehmen muß, worum er sich Monate nicht gekümmert hat, nur damit es bei den neuen Mietern erledigt ist?? Ich finde auch die Frist zu kurz, wie gesagt, am 30. ziehe ich um.....

0
@frodobeutlin100

PS: sind das die einzigen Fenster die getauscht werden müssen? ansosnten könnte der Ahndwerker doch schon mal woanders anfangen ...

0

natürlich, aber es gibt eine Einigung mit den neuen Mietern....

0

Was möchtest Du wissen?