Fensterdichtung außen porös und nicht mehr vollständig

3 Antworten

Eine Mietminderung jetzt im Sommer ist nicht machbar. Was du tun solltest ist eine schriftliche nachweisbare Mängelanzeige beim Vermieter mit Fristsetzung zur Beseitigung derselben (2-3 Wochen maximal). Gleichzeitig gibst du zur Kenntnis, dass bei Verstreichen der Frist ohne Abstellung du selbst die Reparatur in Auftrag geben wirst und die Kosten dann im Folgemonat mit der fälligen Miete verrechnen wirst. Mache Fotos zum Beweis der Schäden. Das Verfärben von den schwarzen Gummilippen musst du hinnehmen, das ist kein Reparaturgrund und kein Minderungsgrund. Nimm einfach für die Möbel einen andren Lappen, bzw. umgekehrt.

Also, zuerst das Gute. Fenster, die nicht ganz dicht sind, sind die besten Fenster. Nur so kommt wenigstens ein wenig frische Luft in die Bude.

Schäden, wie abgerissene Gummis, ordnet die Hafpflichtversicherung. Es sei denn, ein Unbekannter war in Deinem Fenster.

Lappen, dies hört sich ja auch schlimm an. Was sagt denn Dein Vermieter dazu. Weiß er überhaupt von dem Problem oder kümmert er sich nur nicht. Dann schreibe ihn höflich aber bestimmt mit Fristsetzung für die Absprache eines Handwerkertermins noch einmal an und teile ihn mit, daß Du nach diesem Termin selbst eine Reparatur veranlassen wirst und die Kosten dann von der Miete einbehälst. Dabei gehst Du davon aus, daß dies in seinem Sinne ist.

Somit: Alles eigentlich ganz einfach.

Naja, drauf ansprechen ist so ne Sache, ich würde zuvor gern meine genauen Rechte dazu kennen da wir im Badezimmer schon eine Schimmelproblematik an den Dichtungen am Fenster gemeldet haben (vor Monaten) und da noch nichts geschehen ist. Das Dichtungsproblem möchte ich eigentlich nur dann konsequent ansprechen, wenn wir ein Recht darauf hätten. Problem ist eben auch, dass ich mir beim Fensterputzen meine Möbel damit versaue und mri das ja auch niemand ersetzt. :-(

Dachflächenfenster: Wie weit werden Dachziegel ausgeschnitten

  1. In unserem Schrägdach mit Dachziegeln (Frankfurter Pfanne oder ähnliches, gebrannt) befinden sich drei Dachflächenfenster (sind seit knapp 20 Jahren eingebaut). Dachdecker haben uns gesagt, dass die Dachziegel ziemlich weit ausgeschnitten sein sollten. Ich bin der Meinung, dass die Dachziegel an den beiden Seiten etwas zu weit ausgeschnitten sind. Der erste hochstehende Wulst der Einblechung ist schon im Freien. Ist das in Ordnung oder nicht? (Wieviele Zentimeter Abstand soll/darf zwischen Fenster und Dachziegel minimal bzw. maximal sein?

  2. Außerdem waren "Dauerdichtungen" (Schaumstoffstreifen) zwischen Dachziegel und Bitumenbahnen geklemmt, die aber mit den Jahren porös wurden. Diese Dichtungen sollen seitlichen Schlagregen und v.a. feinen Schnee abhalten und die Dachziegel geweht zu werden. Sind solche zusätzlichen Dichtungen zu empfehlen oder kann man sie auch weglassen?

(Ein "Fachmann" hat nun behauptet, die Dachziegel sollten weniger stark ausgeschnitten werden und es sollten unten erwähnte Dichtungen unbedingt erneuert werden.)

...zur Frage

Feuchtigkeit an Velux Dachfenster normal?

Wir haben uns dieses Jahr eine Eigentumswohnung im Dachgeschoss gekauft. In dieser sind einige Dachflächenfenster von Velux verbaut. Jetzt wo es den ersten Frost hat laufen uns diese natürlich leicht an.(Luftfeuchtigkeit liegt bei 35-40%) Beim Trockenwischen ist uns aufgefallen das der Rahmen unterhalb auch schwitzt und das in den unteren Ecken an der Fensterscheibe sich auch innen Eis bildet. Wo ich die Fenster von außen geputzt habe ist mir auch aufgefallen das die Dichtungen in den ecken am Fenster nicht zu machen sondern eher mit absich offen sind. Auf den Bildern sieht man vielleicht was ich meine.

...zur Frage

Wie heißt die Gummidichtung vom Fenster?

Die Gummidichtungen unserer Holz-Isolierglasfenster sind porös und müssen ersetzt werden. Ich finde nur Dichtungen für den Falz -Seiten.

...zur Frage

Undichte Fenster angeblich dicht?

Wir wohen in einem sanierten Altbau mit 20 Jahre alten Kuststofffenster. Erstens haben wir das Problem, dass wir uns totheizen, bei momentanen Temperaturen die noch nichtmal im Minusbereich liegen und zum Zweiten hat man wenn man in Fensternähe steht oder sitzt, permanent das Gefühl es zieht. Zum Beispiel friert man bei 22 Grad Raumtemperatur, wenn man auf der Couch sitzt (Fenster direkt dahinter). Im Zimmer unserer neun Monate alten Tochter steht die Heizung auf höchster Stufe, aber mehr als 20 Grad bekommt man nicht (und das nur, wenn man die Thermorollos ganztägig untern lässt; sind sie oben bekommt man maximal 18-19 Grad hin). Wr haben hier auch trotz korrektem Heiz- und Lüftverhalten ständig Kondenswasser an den Fenstern und Pfützen, die ich wegwischen muss. Musste auch schon Schimmel entfernen. Der Hausverwalter (macht häufig Probleme) war nun heute da und hat die Luftfeuchtigkeit gemessen. Die war mit 51% super. Ausgerechnet heute, war nun mal kein Kondenswasser an den Fenstern. Er hat dann noch mit irgendeinem Gerät gemessen und gemeint, alle Fenster wären dicht. Aber wir bilden uns den Luftzug doch nicht ein und auch das Kondenswasser ist sonst auch immer da. Wo könnte das Problem denn noch liegen? Der Verwalter hat natürlich nun gesagt, er könne uns nicht weiterhelfen, da er keine Probleme erkennen kann und uns mehr oder weniger vorgeworfen, wir hätten das erfunden.

...zur Frage

Mietminderung bei kaputten Fenstern?

Ich bin vor 2Jahren in meine Wohnung eingezogen. Es handelt sich um ein altes Haus mit ganz alten Fenstern. Schon beim Einzug hat mir die Verwaltung gesagt, dass die Fenster erneuert werden. Das ist jetzt schon ewig her. Zwischendurch hieß es, dass Verhandlungen mit Dienstleistern stattfinden, aber so etwas dauern würde.

Meine Fenster werden nicht neuer, ganz im Gegenteil. Ich traue mich nicht, sie aufzumachen, weil sie mir komplett entgegenkommen. Das ist total Ärgerlich

Frage nun: Kann ich eine Mietminderung aufgrund dessen erwarten/erbitten? (es wurde mal schriftlich festgehalten, dass neue Fenster reinkommen, aber ohne Deadline)

Danke für eure hilfe/tipps

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?