Fenster kaputt/geht nicht mehr zu/ wer trägt die Kosten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aufgrund der Kleinreparaturklausel wirst du das bezahlen müssen. Ein Griff kostet ja nicht so viel.

Ich an deiner Stelle würde das aber deiner Haftpflichtversicherung (nicht der Hausratversicherung) melden. Denn dort sind normalerweise Mietsachschäden bis ca. 10.000 Euro eingeschlossen.

Also....Griff kaufen und montieren, die Rechnung dann deinem Vertreter geben und dir das Geld überweisen lassen. In der Regel können die Vertreter diese geringen Summen sofort anweisen und auf dein Konto überweisen lassen.

Die KRK ist nur wirksam, wenn auch die Jahressumme beziffert ist. Wenn ja, müsstest du tatsächlich die Kosten tragen. Wenn's der Handwerker macht, kostet es ein Vielfaches von dem, wenn du das erledigst. Wechsel ist ein Kinderspiel. Nimm das defekte Teil mit und suche ein gleiches im Baumarkt oder bei der Fensterfirma. Sollte die KR 54,01 Euro kosten (mit Anfahrt etc.) bräuchtest du auch nix zahlen. Musst halt schaun, was für dich günstiger wäre.

Der Vermieter! Wenn er der Ansicht ist, dass Gewalt angewendet wurde, muss er das erstmal gutachterlich (auf seine Kosten!) beweisen. Vorher würde ich mich auf keinen Deal einlassen. Ein Fenstergriff gehört zur Mietsache und muss deshalb durch den Vermieter ersetzt werden.

Wenn es die 2,69€ rechtfertigt solch ein Aufriss zu machen.....

2
@Kolja1205

Würde im Zweifel ja im Ermessen des Vermieters liegen - dieser "Aufriss". Aber wie schon weiter unten geschrieben...

0

Sorry, hatte den Passus mit den vertraglich vereinbarten 54 Euro übersehen - daher würde ich cyber1408 zustimmen.

0

Der kaputte Griff fällt hier unter die Kleinreparaturen. D.h. du zahlst.

Um die Kosten niedrig zu halten, holst du dir einen Neuen aus dem Baumarkt und schraubst ihn selbst hin.

Genau aus diesem Grund gibt es die Klausel überhaupt. Die Vermieter möchten nicht wegen jedem kaputten Cent- Artikel behelligt werden und mit der Beauftragung eines Handwerkers kostet es dann das Zehnfache.

Ein Fenstergriff kostet zwischen 10 und 20€ im Baumarkt und den kannst Du selbst wechseln.

Du kannst noch wochenlang mit offenem Fenster leben oder den Umstand mit einem neuen Griff schnell selbst beseitigen.

Keine Ahnung wie man hier wegen wenigen Euros diskutieren muss. Das Ding ist hinüber und fertig und einen Rechtsstreit würde ich deswegen nicht wirklich mit Leben füllen....

Wenn überhaupt meldest du das deiner Hausratversicherung, aber wegen so'ner Lappalie so einen Bohei zu machen ist doch auch blöd.....Geh in den nächsten Baumarkt und kauf einen neuen Griff für ein paar Euro, schraub den dran und gut is!

DIe kleinreparaturklausel im mietvertrag geht bis zu 54 euro.

Dann hole dir im Baumarkt einen neuen Griff und fertig.

bei mir repariert der Vermieter Fenster und auch die Wohnungstüre!

Was möchtest Du wissen?