Fenster in Terrassentür gerissen - Wie sag ich's der Versicherung?

Gesamtriss in der Terrassentür - (Versicherung, Fenster, Hausratversicherung) Nahaufnahme - ist das ein Riss oder äußerer Einfluss? - (Versicherung, Fenster, Hausratversicherung)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Egal wie Du es schilderst: Eine Terrassentürscheibe stellt keinen Hausrat dar (Ausnahme: Einbau in der Mietwohnung auf eigene Kosten), somit ist hier die Hausratversicherung gar nicht zuständig.

Wie von siola55 beschrieben kann man aber mittels einer (Gebäude-)glasversicherung solche Scheiben versichern, und dann ist die Ursache (außer Mutwille) grundsätzlich unerheblich.

Wenn eine solche nicht besteht, melde den Sachverhalt dem Gebäudeversicherer, denn auch Scheiben sind in einer Gebäudeversicherung mitversichert. Ob in Deinem Fall - nach Rückkehr aus dem Urlaub vom ... bis zum ... die Scheibe gesprungen vorgefunden - eine versicherte Ursache eingetreten ist, klärt dann der Versicherer.

Grundsätzlich gilt: Rufe beim Versicherer an und melde den Schaden unverzüglich und in jedem Fall bevor Du Kosten verursachst. Das ist alles, was ich Dir guten Gewissens mitteilen kann. Alles weitere ginge zu Lasten der Versicherungswirtschaft und wäre Anleitung zum Betrug.

Falls du eine Glasversicherung hast (separat oder in der Hausrat mit eingeschlossen), Kostenvoranschlag vom Handwerker einholen und diesen Glasbruch der Versicherung melden incl. dem Kostenvoranschlag! Die Bedeutung liegt auf Glasbruch, will heissen, dass mind. 2 Bruchteile vorhanden sind - ein Riß oder Kratzer in der Scheibe ist nicht versichert! Ob der Vorfall vor oder nach dem Urlaub war ist erstmal zweitrangig!

Was möchtest Du wissen?