Fenster im OP Saal?

7 Antworten

Hallo,

Viele Op's haben gar keine Fenster. Es gibt aber auch Op's, die haben welche.

...Gibt es ein Fenster, sehe ich kein Problem, wenn das auch mal geöffnet wird.

In Vorbereitung zu Ihrer Op wurde das dann ja geschlossen, und die Lüftung eingeschaltet - was "normalerweise" auch korrekt war. 

...Womöglich war das ebenso kein speziell "septischer" Op, der ganz "strenge" hygienische Richtlinien erfüllen muss - und der für Ihren Eingriff auch gar nicht nötig.

...Womit haben Sie denn dann ein Problem....?

Die Türe, ob Sie nun eine Holz- oder Metalltür war, wird wohl ihren Zweck gedient haben, dem Op vom Rest des Gebäudes "abzuschirmen".

Wenn Ihnen jetzt im "Nachhinein" soviel Dinge einfallen, die Sie "stören", hätten Sie sich im Vorfeld auch besser informieren und dann eben woanders hingehen können.

....Egal,wie der Op jetzt auf Sie selbst gewirkt hat - wenn Sie keine Infektion bekommen, war er i. O. - Und das Personal selbst hat die Hygienevorschriften eingehalten.

Hier noch ein Link zu ein paar Infos bezügl. Op's (Achtung, hier wird aber von OPs ohne Fenster ausgegangen..!)

http://www.chirurgie-portal.de/ratgeber-operation/operation/operationssaal.html

Gestern war es der Anaesthesist, der den OP verließ, heute ist es das geöffnete Fenster.....

Mann, Mann hast du Probleme.Die Klimaanlage bringt viel mehr Bakterien in einen Raum, als frische Luft. Vielleicht wurde vorher noch ein Desinfektionsmittel benutzt, das intensiv roch und deshalb noch einmal gelüftet.......

Hey studiogirl

Richtig.

Mein Friseur schneidet mir auch bei offenem Fenster die Haare. 

1

Solange die Klimaanlage mit den vorgeschriebenen Filtern für Operationssäle ausgestattet sind, ist es OK. Normalerweise benötigt der Arzt eine Genehmigung, dass er diesen Raum als OP nutzen darf. Holztüren sind gegenüber Metall bzw. Edelstahl-Türen oder Kunststoff-Türen natürlich nicht so gut. Aber wenn sie gut versiegelt sind (Lack, Farbe, etc.) und keine Beschädigungen aufweisen ist das auch OK. Aber diese Gefahr besteht natürlich immer bei Holztüren. Ein geöffnetes Fenster zum Park, wenn der Park nicht mitten in einer Stadt ist, ist auch OK. In einem KH stehen die OP Schleusen auch manchmal unnötig lange auf, wenn das Personal nicht darauf achtet. Viel wichtiger ist der Mundschutz. Denn durch das Unterhalten während einer OP, gelangen viel mehr Keime in die Umgebungsluft oder direkt in die OP Wunde als gedacht. Es gibt auch viele Menschen, die nicht 100% steril arbeiten können. Denn das ist gar nicht so einfach. Nur einmal ins Gesicht oder an die Brille gefast und es ist vorbei mit Steril. Das wird oft unbewusst gemacht, so dass es die Meisten gar nicht bemerken. Geschultes und gewissenhaftes Personal ist das aller Wichtigste.  LG 

Was möchtest Du wissen?