Fenster Holzrahmen: Erneuerung von Einmalverglasung auf Doppelverglasung

7 Antworten

Moderne 7-Kammer-Rahmen sind wesentlich besser isolierend und damit energiesparend als alte Massivholzrahemn. Ich würde, wenn schon, dann gleich auf moderne Rahmen und gute Scheiben setzen.

Aber kommt natürlich drauf an, wofür Du das brauchst. Für Wohnräume würde ich heutzutage auf jeden Fall Dreifachverglasung mit modernen 7-Kammer-Rahmen empfehlen (oder 5-Kammer, je nach Hersteller).

Da wird wohl nichts anderes übrig bleiben als neue Fenster, denn die Doppelverglasung trägt ca. 16 mm auf. Die Rahmen würden diese Gewichte wohl aushalten, aber wahrscheinlich die Scharniere nicht. Frage mal den Glaser. Der Fensterhersteller, also Schreiner oder Tischler, verkauft Dir gleich neue Fenster komplett. Bitte verstehe das nicht falsch, ich würde bei mir die Doppelverglasung in die alten Fenster einbauen, denn ich könnte das handwerklich. Wenn es ein altes Gebäude ist, achte darauf ob ggf. Denkmalschutz angesagt ist.

Ich danke allen die mir dazu guten Rat gegeben haben. Ich werde neue Fenster einbauen, alles andere ist raus geschmissenes Geld. P.S.: Ich hatte 3 Angebote eingeholt. Alle wollten, gemäss der Aufgabenstellung nur die Fenster ersetzen. Keiner hat auf die zu erwartenden Mängel hingewiesen. Vielen Dank an alle für euren guten Rat.

Darf der Vermieter die Kaution nach Auszug beliebig verprassen?

Wir sind 2009 in eine Wohnung eingezogen welches bis auf ein Zimmer schon "moderne" Kunststoff-Doppelverglasung (Stand ca. 1990) hatte.

Ein Zimmer hatte noch ein doppelverglastes Fenster mit Holzrahmen (Stand ca. 1975)

Beim Auszug 2017 stellten wir in der inneren Scheibe gerade jenes Holzfensters einen 30 cm langen Riss fest welchen wir wohl verursacht haben.

Im Übergabeprotokoll wurde dies auch so festgehalten. Die Kaution sollte zur Beseitigung des Mangels erst noch einbehalten werden. Soweit so gut.

Nun bekommen wir die Rechnung. Der Vermieter hat das GANZE Fenster erneuern lassen. Hier also ein modernes Doppelglas - Kunstofffenster einbauen lassen. Kosten 583€ !!!

Da man in meinen Augen die Scheibe des Altfensters problemlos hätte tauschen können, sehe ich nicht ein, dass der Vermieter seinen Renovierungsstau auf meine Kosten beseitigt.

  • Muss ich ihm wirklich ein ganz neues Fenster nebst Einbau bezahlen?

  • Oder muss ich nur den Gegenwert der Scheibe ersetzen?

  • Der Vermieter hat schliesslich durch die Verbesserung einen Mehrwert erlangt. Auf meine Kosten.

Reden kann man mit dem Vermieter nicht. Er ist 56 Jahre, wohnt noch bei seiner 80-Jährigen Mutti und hat den Intellekt eines 12 Jährigen.

Ich freue mich auf kompetente Antworten und Lösungsvorschläge.

...zur Frage

Erneuerung von Dach-Holzfenster in der WEG/wer trägt Kosten

Hallo Zusammen,

ein Eigentümer unserer Gemeinschaft möchte seine Wohnung nun verkaufen. Er hat Dachfenster mit Holzrahmen im Dach, die nicht gepflegt worden sind. Sprich das Holz wurde nicht mit Klarlack behandelt und ist jetzt morsch.

Normalerweise sind Fenster ja Gemeinschaftssache, heißt die Rücklagen müssen dran glauben.

Was aber ist in diesem Fall, da er die Fenster nicht gepflegt hat??? Müssen wir als Gemeinschaft, dann auch die Fenster mittragen?

...zur Frage

Gardinenstangen - wie breit?

Wie breit muss eine Gardinenstange sein, wenn das Fenster 2 m breit ist? Müssen es dann 240 cm sein oder reichen 220 cm? Wenn ja, wo kriegt man sie günstig her, da es ja kein Standardmaß ist.

...zur Frage

Wann ist ein Wohnungseigentümer und wann die Eigentümer-Gemeinschaft für die Erneuerung der Fenster seiner Wohnung zuständig ist?

Hallo, es geht um ein Mehrfamilienhaus mit ca. 20 Wohnungen und ebenso vielen Eigentümern. Einer der Eigentümer möchte nun die Fenster und die Balkontür (Baujahr ca. 1970) SEINER Wohnung modernisieren lassen. Die Teilungserklärung scheint nicht eindeutig in dieser Hinsicht zu sein und die gesetzlichen Regelungen auch nicht unbedingt?! Frage: darf der Eigentümer überhaupt die Fenster und die Balkontür austauschen lassen (gegen ähnliche aussehende) oder darf eine solche Modernisierung nur gemeinschaftlich stattfinden? Also wenn alle Eigentümer (oder die Mehrheit) dafür ist und parallel die Fenster ALLER Wohnungen gleichzeitig ausgetauscht werden? Und für die Kosten ist der Eigentümer zuständig oder die Gemeinschaft? Für Antworten: danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?