Feng Shui und Parkettboden: was beachten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Das Geheimnis von Feng Shui liegt ja in der Erhöhung des Chi (also die Kraft hinter allem Lebenden). CHI fließt in unserem Körper (in den Meridianen, wie sie in der Akupunktur bekannt sind) aber auch in der Erde/Atmosphäre.

Bei Feng Shui geht es darum, die Energie zu nutzen und zu steigern, d.h. man muss etwa was die Einrichtung betrifft alle Maßnahmen treffen, um d. Chi zu steigern. Da wird natürlich auch der Parkettboden eine tragende Rolle spielen, schließlich geht man da die ganze Zeit drauf...

Wurde teilweise schon in den Kommentaren erwähnt...wichtig ist, dass der Parketboden ein Naturboden ist und auch mit natürlichen Ölen usw. bearbeitet wird. Alles was chemisch und nicht natürlich ist, senkt dein Chi.

Wenn du in Google "Naturboden" eingibst, findest du einige Parkettböden die rein aus natürlichen Materialien sind, schau mal z.B. hier rein: http://www.wildbrett-naturboden.at/ (vielleicht kannst du dort weitere Infos zu Feng Shui bekommen)

Holzart ist egal, aber ganz gut wäre Bambusholz, denn gibt es als Fertigparkett. Allerdings sollte er nicht lackiert sein, sondern geölt.

Erst mal klären ob Holz in dem Fall Bambus zu euch passt.

Was möchtest Du wissen?