Fenchel-Anis-Kümmel-Tee

2 Antworten

Das sind die Blähungen, wenn es gegen Blähungen hilft, dann auch gegen das Rumoren.

Am besten probierst Du das aus - denn jeder Körper reagiert ja anders.

Ich verstehe Dich so, dass Du häufig Blähungen hast. - Hier habe ich die Sache mit den Pupsen erklärt:

http://www.gutefrage.net/frage/ist-es-gefaehrlich-wenn-man-blaehungen-hat-und-es-nicht-rauslaesst-sondern-es-anhaelt#answer7251690

(2 Antworten, eine scherzhafte und eine ernste)

Auch ein Besuch bei einem Allergologen kann Klärung bringen, falls das Pupsen auf Allergie / Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückzuführen ist.

(Überweisung gibt’s vom Hausarzt.)

.

Blähungen können auch die Ursache in Nervosität = nervliche Anspannung haben, also wenn Du in Deinem Leben „viel zu schlucken“ hast. Dann neigen viele Menschen dazu, wirklich runterzuschlucken, und wegen der Nervosität wird mit dem Speichel auch Luft runtergeschluckt. - Lerne, Dich zu entspannen, vielleicht auch mit Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Meditation. (Frage Deinen Hausarzt, ob er solche Kurse anbietet. Auch die Volkshochschulen bieten Entspannungskurse an.)

.

Wichtig ist auch, dass wir nicht hektisch essen, und dass wir die Nahrung richtig kauen. Einen Bissen sollten wir 30mal kauen, insbesondere dann, wenn wir zu Verdauungsbeschwerden neigen. (Schon meisterhaft ist es, 50mal zu kauen.) Probier das ruhig mal aus, dauert weniger lange als Du vielleicht denkst, und Deinem Verdauungstrakt machst Du damit eine Freude. Das gründliche Kauen ist eine Art Vor-Verdauung.

.

Falls Du dazu neigst, zu wenig zu trinken, könnte Dein Körper auch an Austrockung leiden und Dir Stress machen. - Dazu empfehle ich gerne das Buch

Wasser - die gesunde Lösung

von Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch). Er ist Arzt, und mit sehr gut verständlichen Erklärungen und vielen Fallbeispielen zeigt er uns, wie unser Körper auf zu wenig Wasser reagiert und wie, wenn wir genug trinken. Mit genug und in richtiger Weise zu trinken und täglichen Spaziergängen hat er vielen Patienten geholfen.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm Körpergewicht 30 ml Wasser:

30 kg = 0,9 Liter

40 kg = 1,2 Liter

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

.

Google auch mal mit

flohsamenschalen wikipedia

und besprich auch das mit Deinem Arzt.

.

Manche Frauen haben starke Schmerzen, wenn während ihrer Regel ein Pubs durch den Darm wandert und dabei die Frauenorgane stupst.

http://www.youtube.com/watch?v=JyCcuGn1VU0

Welchen Tee findet ihr ungeniesbar?

wollte mal wissen welchen tee ihr ekelhaft findet. bei mir sit es rooibos tee und fenchel anis kümmel tee

...zur Frage

Sind viel Blähungen bei Magen-Darm-Virus normal?

Hallo, ich hab seit Montag einen Magen-Darm-Virus, meine Frage ist ob das normal ist das ich so viel Blähungen habe, und solche Bauchkrämpfe beim Enddarm (also ober der Harnblase)

...zur Frage

Kennt jemand gute Abführtees?

also ich habe hier zu hause: früchtetee kamilletee schwarzer tee pfefferminztee grünertee orange ingwer und fenchel-anis-kümmel

ist einer davon dafür geeignet? Lg

...zur Frage

Können manche Tees die Zunge verfärben?

Hallo! Ich leide unter halsbeschwerden und trinke deswegen in letzter Zeit eig jeden Tag tee. Salbei, fenchel, Anis -Kümmel. Und habe festgestellt das ich immer einen gelben belag auf der Zunge habe welches tagelang dann da ist. Ist das vom tee? Kann tee die Zunge gelb verfärben?! Bluttest und rachenabstrich waren okay! Danke im voraus

...zur Frage

Magen Darm Tee und Pille (Wirkung)?

Hallo ihr Lieben Hab zur Zeit etwas Magen Darm und habe mir einen Tee geholt, dort sind Anis ,kümmel , baldrian Wurzeln, fenchel , kamille pferfferminz und melisse enthalten. Hab gehört das fenchel die Wirkung der Pille herabsetzt kann ich den Tee nun trinken?

...zur Frage

Fenchel-Anis-Kümmel-Tee generell milchbildend?

Mein Sohn ist 3 Wochen alt und ich stille ihn voll. Jetzt hatte er die letzte Zeit sehr viel Bauchschmerzen und ich habe eine Freundin gebeten mir Fenchel-Anis-Kümmeltee vorbeizubringen. Sie kam dann mit Stilltee um die Ecke und der half auch, ist aber milchbildend und ich hab genug Milch und möchte nicht nochmal mit Milchstaus zu kämpfen haben.

Meine Frage an euch also: Ist Fenchel-Anis-Kümmel-Tee generell milchbildend oder liegt das eben nur am "Stilltee"? Kennt ihr andere Teemischungen, die man gegen Blähungen trinken kann? Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?