Feminismus, welcher Meinung seid ihr da?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Feministin muss doch nicht Single sein und auf Kinder verzichten. Was ist das für eine Aussage.

Allerdings wird jede Feministin sagen, dass Kochen und Putzen und Baby Wickeln und Hüten, etc.. nicht alleine ihre Aufgabe ist. Und da hat sie recht.

Die Zeiten, wo die Männer nach Hause kamen, den Kinderchen, die schon im Bett liegen, noch ein Küsschen geben, um sich dann an den gedeckten Abendbrottisch zu setzen, sollten nun wirklich langsam mal vorbei sein.

Auch wenn die Männer Angst um ihre Bequemlichkeit haben.

Ich habe mich vermutlich zu unklar ausgedrückt. Das ist nicht meine Aussage, aber schon zu oft habe ich gelesen dass zu überzeugte Feministen sowas von sich gaben.

0

Ich rolle jedes Mal mit den Augen, wenn zum Beispiel aus dem Studentenwerk das Studierendenwerk wird, oder ähnlicher Schwachsinn verzapft wird.

Ich bin eine Frau in einem Männerberuf und komme nach wie vor gut mit männlichen Bezeichnungen klar. Ich bin keine Rüdin und lehne es auch ab, so zu werden. Alphatier geht auch als Frau problemlos.

Frauen können nun mal nicht alles, was Männer können, umgekehrt wird auch ein Schuh draus. Das ist eine Lebenswirklichkeit, die leider nicht durchgängig akzeptiert wird.

Dieser Gender-Mainstream-Mist ist in Teilen echt unerträglich.

Frauen, die vorwiegend gegen Männer hetzen, sind mir hochgradig suspekt.

Ich beschäftige mich mit so was gar nicht, daher nehme ich auch nicht wahr, ob sich solche Zustände verschlimmern.

Gute Einstellung... meine Schwester ist exakt derselben Meinung ;)

1

es gibt eben nicht nur schwarz weiß und dieses eine Familien model.

nur weil ich mit für Frauen in hohen Positionen oder in klassichen Männer berufen einsetze heißt es nicht das ich nur für Frauen bin oder nie einen mann haben werde oder mutter sein möchte.

das klassiche Prinz Prinzessin und  tochter + Sohn gibt es zum glück nicht mehr. Die welt steht nun mal nicht still

Ich bin gegen übertriebenen Feminismus aber auch gegen übertriebenen Chauvinismus. Eine gesunde Balance (wie in fast allen Lebensbereichen) wäre ideal.

Ich würde das in Filmen nicht überbewerten. Auch T-Shirts mit Aufschriften wie "Scheiß auf den Prinz, ich nehme das Pferd!" finde ich eher lustig und die haben für mich auch nichts mit Feminismus zu tun. Natürlich kann Frau emanzipiert sein und dennoch verheiratet, es sagt ja niemand, dass sich das irgendwie gegenseitig ausschließt.

Da hast du natürlich Recht. Ich denke allerdings eher an diese Feministen, die Männer hassen und das Internet ist voll mit ihnen. Die dann schreiben man soll sich nicht mehr rasieren etc... Manche von ihnen gehen auch zu weit und sagen wir müssen uns "über die Männer stellen" 

0
@fragenfragtlena

Das ist aber kein Feminismus, sondern Misandrie. Misandristen die sich Feministinnen schimpfen, belügen sich nur selbst.

1

Ich bin ein Mann und bin gegen Sexismus (Egal in welche Richtung) und für Gleichberechtigung. Sexismus in die Richtung der Männer ist aber auch, so wie Sexismus gegen Frauen, nicht ok.

Mfg

Was würdest du dazu sagen wenn auf einmal alle Männer sagen "Wir brauchen keine Frauen! Männerpower!"

Eben. Das wäre dann wieder Sexistisch aufgenommen. Aber Frauen dürfen das??? Es macht halt für mich keinen Sinn. 

0
@fragenfragtlena

Ach Gottchen. Da sich 90% aller sexistischen Sprüche gegen Frauen richten, finde ich es nicht schlimm, wenn es nun auch mal ein kleines bißchen die Männer trifft. Aber Männer sind Weicheier, die jaulen sofort los.

0
@Dahika

Ich glaube... da bildest du dir zu viel ein. Ich bezweifle das 90 % Sexismus gegen Frauen gerichtet ist... es ist etwa fifty fifty. Wir hatten in den letzten Jahren einen Zustand der Ausgewogenheit.

0

Was möchtest Du wissen?