Femikadin 30 und Morbus Meulengracht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde sie nicht nehmen.

Das künstliche Östrogen ist ohnehin schwer abzubauen, nicht dass du deiner Leber damit unnötig Schaden zufügst.

Und wenn im Beipackzettel steht, dass die Pille bei einer vorausgegangenen Bauchspeicheldrüsenentzündung nicht eingenommen werden sollte, dann hast du ja sogar noch eine weitere Kontraindikation.

Ich denke, du solltest dir besser eine nicht-hormonelle Verhütungsmethode suchen. Lasse dich dazu ggf. noch einmal von deiner Frauenärztin beraten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?