Fellpflege für den Hund - Worauf muss ich achten, welche Seifen sind zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Seife würde ich ganz pauschal weglassen, denn die zerstört die natürlich Talgschicht der Hundehaut, welche für Glanz auf dem Fell sorgt.

Durch regelmäßiges Bürsten (mach ich bei meinem täglich) wird die Talgproduktion angeregt, das Fell glänzt besser. Zudem kann man dann gleich nach lästigen Parasiten wie Zecken und Haarlingen etc. schauen u. ggf handeln.

Sollte dein Hund zudem an trockener Haut leiden, würde sich etwas Frischkäse oder Eigelb (2-3x wöchtl.) in der Nahrung (Barf?) positiv auf das Haut/Haarbild auswirken. Generell darauf achten, dass dein Hund gutes und ausreichend Fett erhält, daraus zieht er seine Energie und das kann man Hunden eben auch am Fell ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
20.04.2016, 13:55

Seife würde ich ganz pauschal weglassen, denn die zerstört die natürlichTalgschicht der Hundehaut, welche für Glanz auf dem Fell sorgt.

Die Tierseifen, die ich benutze sind auch Rückfettend und zestören die Talgschicht nicht. Natürlich sollte man nur bei absolutem Bedarf waschen, aber mit den Tierseifen ist das schon toll, besonders für die Pferde. Die Mauke und Ekzemerseife ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Die ist wirklich erste Klasse.

www.joveg.de

1

90 % der Textur und des Aussehens vom Fell liegt an der Darmgesundheit - sprich Fütterung. Erst wenn ein Tier (auch der Mensch) richtig ernährt ist und der Darm gesund ist, kann die Haut und deren Anhanggebilde (Fell) gut aussehen und glänzen.

Die Tierseifen die ich benutze kommen von www.joveg.de - da gibt es für viele Sachen eine seifige Lösung. Sie sind stark rückfettend und laugen die Haut absolut nicht aus.

Meiner Erfahrung nach sind sie besser als jedes Shampoo. Benutze diese Seifen für die Pferde und die Hunde und alle die mich und meine Tiere kennen benutzen auch nur noch die - wir haben immer Großbestellungen.

Aber wie gesagt, als erstes würde ich nach Futter und Gesundheit gucken. Gewaschen werden sollte der Hund eher selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
20.04.2016, 22:59

Tut mir leid friesennarr, ich hab die Hundeseifen auf deinen Rat bestellt und ich finde sie nicht gut. Mein Hund war nach der Behandlung noch nie so struppig, er sah aus wie ein Wollteppich  von Glanz keine Spur und hat sich gejuckt wie verrückt. Selbst meine Hände haben durch die Austrocknung gespannt und gejuckt. Fein gerochen hat mein Hund auch nicht. Der Geruch nach Kuhmist war auch nicht weg.

Immerhin hat ein erneutes Bad mit dem gewohnten Shampoo geholfen und Fellnase war wieder entspannt :)

Nachdem wir alle Seifen durchprobiert haben sind sie im Abfall verschwunden. War ein teurer Versuch. Aber in der Lieferung lag ein nettes Spielzeug, das hat dann wenigstens voll ins Schwarze getroffen ,)

0

Wie hast du den Hund denn vorher gepflegt?

Seifen, Shampoo und baden sollte man generell nur wenn es wirklich nötig ist und das so selten wie möglichst. Den meisten Dreck bekommt man mit klarem Wasser raus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hamamelis von Powervet  finde ich Spitze, es pflegt wunderbar die Haut und das Fell auch bei Hautproblemen.

Meist aber hat ein unschönes Fell mit dem Gesundheitszustand und der Ernährung zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar keine Seife, das Hundefell ist sebstreinigend, baden nur im absoluten Notfall, wenn er sich in stinkendem Zeug gewälzt hat, z.B.

Schampoo und Seife zerstören den Säureschutzmantel der Haut und entfetten sie und ebenso das Fell. Das Fall rauht auf, und wird umso schneller schmutzig.

Mit viel bürsten und dem richtigen Futter kann jeder Hund schönes Fell haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Rasse hat dein Hund denn? Wie ernährst du ihn, wie alt ist er?
Wir brauchen schon ein paar mehr Angaben, um dir helfen zu können 🤓

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?