Feldwege mit Auto/ Motorrad befahren?

9 Antworten

Die meisten Wege gehören dann aber denen, denen das Feld gehört. Privatwege sind nicht immer als solches zu erkennen. Man könnte vorher Fragen ob man darf. Es sollte nicht zu hohen Strafen kommen wenn man da irgendwie erwischt wird oder so, glaub ich nicht. Andererseits sollte man auch nicht auf Feldern fahren die bearbeitet für den Pflanzenanbau sind. Das ist die geldanlage des landwirtes. Ausserdem sind Motor antribe manchmal nicht erlaubt wegen der Umwelt. Es gibt mit Sicherheit irgendwelche verornungen in dennen das steht, so ähnlich wie bei Waldwegen.

Ich fahre manchmal ne abkürung über einen Feldweg, meistens mit dem Fahrrad. Dieser hat eine einfahrt von einer Kreisstrasse die ich überquere und ist klar erkennbar aber nicht beschildert.

Hmm, ich würde sagen, es kommt drauf an. Meistens gehören die Wege irgendwem, es muss nicht unbedingt ein Schild dran sein. Oft darf man überhaupt nicht mit Kraftfahrzeugen bestimmte Naturgebiete befahren. Wo willst du denn lang fahren? Meist sind solche Wege ja für Landmaschinen die so besser ihren Acker erreichen können oder so...

Es ist, wie immer, die Frage, ist es ein "wilder" Weg ? Erkennbar an der Zufahrt von der Hauptstrasse, wenn abgesenkter Kantstein und gepflasterte, eindeutige Auffahrt dann ist der Weg offiziell, ist er gar nicht beschildert, darf er benutzt werden. Sogar von allen zugelassenen Fahrzeugen. Trifft irgenetwas nicht zu, kann es ein privater Weg sein, dabei kommt es bei den Folgen auf den Besitzer an.

Was möchtest Du wissen?