Feiertagszuschlag als ADAC-Plus-Mitglied?

5 Antworten

So,

ich habe jetzt nochmal mit dem Servicecenter gesprochen und nach ein wenig Prüfung haben die zu mir gesagt, dass so wie es ist alles richtig sei und ich keinen Anspruch auf eine Erstattung der Kosten hätte - daraufhin habe ich angekündigt meine Mitgliedschaft im ADAC zu beenden(werde ich definitiv tun)..hat aber nix an deren Meinung geändert!

Saftladen...!!

Wenn es nur um das reine Abschleppen ging, kann das Abschleppunternehmen keinen Feiertagszuschalg von Dir verlangen. Denn der ADAC leistet ja rund um die Uhr Hilfe. Es sei denn, Du wurdest auf eigenen Wunsch weiter als in die nächste geeignete Werkstatt geschleppt. Dann musst Du die zusätzliche Schleppstrecke selbst bezahlen. Aber das ist dann kein Feiertagszuschlag.

Wenn es ein Straßenwachtfahrer war, der Dich mit der Abschleppstange oder dem Seil gezogen hat, kann der überhaupt kein Geld verlangen. Von der Straßenwacht werden nur Ersatzteile, Benzin und der Einbau von Batterien berechnet.

Wende Dich an die ADAC-Zentrale in München, die können das klären.

Der ADAC übernimmt das Abschleppen und Kostenübernahme nach Panne oder Unfall zur nächsten geeigneten Werkstatt/Fachwerkstatt bis zu 200,- EUR inkl. Gepäck und Ladung. Vielleicht war deine Rechnung höher. Ich würde mich mal beim ADAC kundig machen. Von Feiertagszuschlag habe ich noch nie was gehört. http://www.adac.de/mitgliedschaft_leistungen/leistungen/default.asp?id=27841&location=2%5FMitgliedschaft+%26+Leistungen

Was möchtest Du wissen?