Feiertagsausgleich trotz Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist leider richtig.

Es gilt der Status zu Arbeitsbeginn.

Aus einem Irrtum kann man keine betriebliche Übung ableiten (Urteil vom Bundesarbeitsgericht: 10 AZR 571/11)





2 Jahre nacheinander ein Fehler, hmm da dürfte es dann bereits zu Regelmäßigkeit kommen. Dann müsste der Arbeitgeber zahlen.

Frag am besten die IG Metall, die müssen es wissen.

Was möchtest Du wissen?