Feiern Juden Weihnachten weil Jesus Jude war?

10 Antworten

Jesus von Nazareth (die reale Person) war Jude. Ob er der Heiland, der Sohn Gottes, der Erlöser etc. war (bzw. ob man diese Frage mit Ja/Nein beantwortet), ist der Hauptunterscheid zwischen Judentum und Christentum. Für die Juden ist die Figur des Messias wichtig. Aber Jesus ist für sie nicht der Messias. Deswegen wird Jesus nicht angebetet und an Ostern und Weihnachten nicht gefeiert.

Abgesehen davon findet man zahlreiche Juden auf Weihnachtsfeiern. Genauso wie Atheisten, Agnostiker, Muslime und Budhisten. Weihnachten ist unabhängig vo rel. Hintergrund Teil unserer Kultur geworden und deswegen von fast allen gefeiert.

Messianische Juden feiern Weihnachen, weil sie an Jesus als Erlöser glauben. Liberale Juden haben oft einen Weihnachtsbaum, weil es so schön ist, feiern aber Weihnachten normalerweise nicht. Konservative Juden haben gar nix. Nach einer alten Regel also: Zwei Juden, drei Meinungen.

Um die Weihnachtszeit wird aber bei Juden Chanukkah gefeiert.

Jesus hat das jüdische Passah-Fest ersetzt durch das feierliche Begehen seines Todestages.

Das Feiern heidnischer Feiertage — wie Weihnachten, Ostern, ...— lehnte Jesus ab. Paulus brachte es auf den Punkt:

“Ihr könnt nicht den Becher Jehovas und den Becher der Dämọnen trinken; ihr könnt nicht am „Tisch Jehovas“ und am Tisch der Dämọnen teilhaben.“ (1. Kor. 10:21).

Die Juden im 1. Jh. haben nie Weihnachten gefeiert. Der Ursprung von Weihnachten liegt im Fest der Wintersonnenwende.

Wüsste nicht, dass Juden Weihnachten feiern. Denn sie lehnen Jesus ja ab.

Und da regt sich auch keiner drüber auf, dass die es nicht feiern.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Juden feiern gar kein Weihnachten.

Und ich denke mal, kaum jemand feiert ein Fest, weil Person Y der Religion X angehörte.

Was möchtest Du wissen?