Feiern Deutsche Kommunisten den Tag der Deutschen Einheit?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die DKP, die ja urprünglich eine Westdeutsche Partei war, wohl eher nicht, die Linke hat ein ambivalentes Verhältnis zur deutschen Einheit. Die Linke vereinigt verschiedene Strömungen - von Sozialdemokraten bis zu Kommunisten findest du in dieser Partei praktisch alles. Viele, die scih Kommunisten nennen, haben mit der Einheit an sich kein Problem, sie sind vielmehr nicht damit einverstanden, wie diese vollzogen wurde. Man darf auch nicht vergessen, dass die DDR in den ersten Jahren ihrer Existenz eine Wiedervereinigung Deutschlands als gesamtdeutschen soz. Staat anstrebte. Dies war in der ersten Verfassung der DDR sogar verankert. In der NAtionalhymne der DDR hieß es sogar "Deutschland einig Vaterland". Esrt viel später verabschiedete man sich in der DDR von dieser Idee. Googel mal "Verfassung der DDR deutsche Einheit" dann findest du die Quelle zu diesem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babulja
03.10.2011, 20:29

Cherskiy - Echt gut! Wir müssten trotzdem bei dieser Frage noch die Beziehungen zum ehemals "großen Bruder" ausleuchten. Ich denke aber, da kommen wir im Wesentlichen auch auf einen gemeinsamen Nenner!

0

Die werden den Feiertag wohl auch mitnehmen.... Gibt dann halt Zeit zum gemeinsamen Studium der linken Literatur oder vielleicht zur rituellen Selbstanklage im kleinen Kreis.

& dann gibt es auch für die Linken immer noch die Hoffnungsträger Kuba und Nord-Korea.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feiern wohl kaum! Denn schließlich ging ja 1989 ihr Traumland unter.... Aber den freien Tag nehmen sie ganz bestimmt gern mit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutsche Kommunisten haben kein Problem mit der Deutschen Einheit. Sie haben lediglich ein Problem mit der Art und Weise, wie sie vollzogen wurde.

Um damit ein Problem zu haben, braucht man allerdings auch kein deutscher Kommunist zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feiert den überhaupt jemand?

Ich weiß, dass es seit ein paar Jahren auf der Westseite des Brandenburger Tors / Fanmeile ein Fest gibt, aber da wird auch nicht die Einheit gefeiert. Man tut es... weil man seit der WM das Gefühl hat, diese Straße ständig sperren zu müssen, oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agent001
02.10.2011, 21:33

Gute Antwort...stimmt ! -> Und die Deutschen wollen nur einen freien Tag haben!!!

0

Damit sind wir wieder bei der Grundsatzfrage: "was ist Kommunismus?" Einen Staat, wo der Kommunismus tatsächlich praktiziert wurde, gab und gibt es nicht! In der DDR versuchte man sich lediglich mit dem Sozialismus - anfänglich gab es auch gute Ansätze, doch dann haben Dilletanten alles vermasselt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir jetzt hier mal die Antworten durchgelesen und frage mich wie hier der Tag der deutschen Einheit gefeiert werden sollte, egal ob Kommunist, oder einfach nur BRD-Bürger: Nehmen wir 2011, die Feier war in Bonn.Vielleicht war in Berlin noch ein Volksfest, oder? Bei mir in der Nähe gab es keine Veranstaltung die man als Feier der Wiedervereinigung ansehen konnte. Wir haben den freien Tag genossen, ich würde sagen wie 99% der BRD-Bürger West wie Ost. Man kann doch genauso die Frage stellen: Feiern die Westdeutschen den Tag der Deutschen Einheit, oder genießen sie nur den freien Tagß Oder anders, Ihr alle, die Ihr hier polemisiert ob ein Kommunist, ein Linker oder wer auch immer diesen Tag feiert, Wie habt Ihr ihn gefeiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmt nicht! Aber im Vergleich zu anderen Ländern kann man hier eh nicht von feiern sprechen.

Ich war schon mehrmals am 4. Juli in den USA. Dort hat der Nationalfeiertag eine ganz andere Dimension, und das obwohl das Land ja bunt zusammengewürfelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Kommunist und fände es besser wenn die Widervereinigung nicht stattgefunden hätte.
Wie es mit der DKP und der Linken aussieht weiß ich nicht, da ich mit beiden Parteien nichts zu tun habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Kommunist un feiere den Tag nicht. Aber ein problem mit der deutschen Einheit habe ich nicht. Ich hätte natürlich lieber einen kommunistisches Deutschland. Aber Deutschland muss Deutschland sein und nicht West und Ost.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Fragen wird das Dilemma und die horrende Unwissenheit zu diesem Thema hier in diesem Pisa - Land deutlich, nämlich , die "DKP, die Linken "und so" analog zu Springer - Presse, schwachköpfigen Politikern und Hasspredigern als "Kommunisten" zu bezeichnen.

Eine echte Beleidigung für Kommunisten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eulenspiegel
02.10.2011, 21:27

Warum? Weil die DKP sich die "Deutsche Kommunistische Partei" nennt? Sprich wer da beitritt und KEIN Kommunist ist, kann vermutlich nicht lesen ...

Was genau ist deine Aussage? Springer ist doof? Deutschland ist doof? Politiker sind doof?

Beleidigen lässt sich nur der, der sich beleidigen lassen will^^

0
Kommentar von agent001
02.10.2011, 21:28

Wieso Beleidigung???!!???? Ist doch nur eine Frage...In vielerlei Hinsicht find ich Kommunismus gar nicht mal so schlecht.(PS: babulja, sind sie/bist du Russin?)

0

Was möchtest Du wissen?