Fehlzeiten in der Berufsschule

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jein!

Die Fehlstunden mal zwei nehmen darf der Arbeitgeber schon mal nicht.

Dafür darf er natürlich die Fehltage vom Urlaub abziehen.

ABER, die 14 Tage Urlaub am Stück muss der Arbeitnehmer trotzdem genehmigt bekommen. Zur Not werden hält noch Tage vom Urlaub für 2014 abgezogen. Alternativ könnten ihm die Tage aber auch vom L

Wie schon geschrieben, kann dein Freund froh sein das er seine Ausbildungsstelle behalten durfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JollySwgm
02.07.2013, 12:20

... könnten ihm die Tage auch vom Lohn abgezogen werden.

0

Er darf genauso viele Urlaubstage streichen, wie der Azubi krank war. Nicht weniger und nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner Klasse wurden schon 3 Azubis aus diesem Grund gekündigt... also ob das mit dem Urlaub in Ordnung ist weiß ich nicht, aber immerhin hat er die Ausbildung noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betablocker22
02.07.2013, 12:13

ja noch, eine abmahnung bekommen und er soll sich heute melden ob es für ihn das richtige ist,ich bin der meinung ja, er hat viele fehler gemacht und sieht ein das er sich da nochmal aufn A*** setzen muss und das alles ändern muss,immerhin eine erkenntnis

0

bei uns ist es o, das Fehlzeiten, egal ob entschuldigt oder nicht, wenn sie eine gewisse Grenze erreicht haben, nachgearbeitet werden müssen.........sonst wird man nicht zur Prüfung zugelassen..........

Ob der Arbeitgeber nun den ganzen Urlaub streichen darf weiß ich auch nicht, aber sicher ist es gut zu hinterfragen was der Arbeitnehmer bzw. Auszubildende für Rechte hat (wenn er schon seine Pflichten nicht kennt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betablocker22
02.07.2013, 12:11

ja das mit der prüfung weiß ich auch und ist auch absolut richtig so! frag mich eben nur ob man wegen gewissen Fehlstd einen ganzen Urlaub gestrichen bekommen kann. Er hat ja seinen Fehler eingesehen und will sich nun auch bessern,wo ich ihm auch unter die Arme greife,dazu spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle warum es dazu gekommen ist,aber ein ganzes Jahr ohne Urlaub nur weil man ab und zu nich hingegangen ist finde ich schon happig,nacharbeiten oder sowas fände ich gerechter.

0

selber schuld, was schwänzt er auch so viel!? ich kann den arbeitgeber verstehen und hätte es wahrscheinlich auch so gemacht! ich mein mal, BS ist ja nun wirklich eins der lockersten und einfachsten dinge und wer denn sowas macht, hats einfach nciht besser verdient !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von betablocker22
02.07.2013, 12:07

ja seh ich ja nun auch so,aber das ist nicht die Frage,sondern ob das rechtlich erlaubt ist einem dann das so zu berechnen...

0

Was möchtest Du wissen?