Fehltage in Bewerbung erklären?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, ich würde dir raten dass du in dein Lebenslauf angibst dass du in einen bestimmten Zeitraum im Krankenhaus warst. Dann brauchst du es nicht im anschreiben erwähnen und gehst mit einem offeneren Gefühl zum Vorstellungsgespräch. Gegebenenfalls kannst du ja dann noch erläutern dass du im Krankenhaus gewesen bist. Eine Rechenschaft musst du dafür nicht hinterlegen, dass ist privat und geht kein Arbeitgeber der Welt etwas an ;)

Viel Erfolg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tarax3
03.01.2016, 00:13

Danke :)

0
Kommentar von hauking
13.02.2016, 22:06

Danke dir 

0

Fehltage sind egal, solange sie auch entschuldigt sind. Das sieht auch jeder Arbeitgeber so. Man kann nichts fürs krsnk sein, und wenn es ihn interessiert, wird er es bei einem Bewerbungsgespräch erfragen. In eine Bewerbung soll stehen warum man sich qualifiziert und nicht, was mal war, das zeugt von Unsicherheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
03.01.2016, 00:25

Fehltage sind egal, solange sie auch entschuldigt sind. Das sieht auch jeder Arbeitgeber so. Man kann nichts fürs krsnk sein,

Diese Einstellung Deinerseits ist ja richtig, mancher Arbeitgeber - leider viel zu viele davon - sieht das aber anders und nimmt es einem Arbeitnehmer "persönlich" selbst dann übel, wenn er z.B.  wegen einer lebensbedrohlichen akuten Blinddarmentzündung ins Krankenhaus muss und am Arbeitsplatz ausfällt.

0

Nein. Du musst nichts dergleichen erwähnen. Streiche das Positive hervor u warum gerade du der "Richtige" für diesen Job bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich auf diese Nachfrage aber einstellen wenn du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?