Fehltage auf Grund Soziales Abgabemenge im Schulzeugnis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

Ehrlich gesagt bin ich überrascht zu hören, dass bei dir auf irgendeinem Zeugnis nicht die Fehltage eingetragen wurden, denn bei mir ist das schon seit dem ersten Schuljahr ganz normal und wurde auch nie anders gemacht.

Bei den Gründen, weshalb das so geregelt wird, kann ich mich Bobby66 anschließen, sie haben schon ihren Sinn.

Und du wirst dadurch mit deinen 20 Fehltagen im Schuljahr auch keine Nachteile haben, denn das sind gar nicht mal so viele. Wenn man sich einmal eine ordentliche Grippe einfängt, ist man schonmal schnell eine ganze Woche ausgeschaltet. Solange du die Fehltage erklären kannst, musst du nichts befürchten.

Es gibt doch bestimmt auch die Möglichkeit, dir diese sozialen Tage bescheinigen zu lassen. Diese Bescheinigung kannst du dann bei der Bewerbung beilegen - damit hast du nicht nur die Fehltage erklärt, sondern sammelst auch noch Pluspunkte, denn soetwas kommt immer gut an.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja wenn sich die sozialen Tage rechtfertigen lassen - ist das zunächst mal kein Problem - die übrigen Fehltage im Zeugnis sind natürlich eine Motivation nicht zu "pausieren" weil man nur einmal am Morgen  gehustet hat. 

Speziell wenn man sich für eine Ausbildung bewerben will ist das auch den künftigen Dienstgeber aufschlussreich. Also der Wunsch nach dieser "Info" wird sicher auch von der Wirtschaft gestützt.

Denn wenn jemand gerne "Blau"macht  - damit meine ich nicht dich - dann macht er dies nicht nur in der Schule - sondern auch im Job. Und das kostet dem Unternehmen Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zitiere aus dem Schulgesetz NRW, § 49:


(2) Neben den Angaben zum Leistungsstand werden in Zeugnissen und in Bescheinigungen über die Schullaufbahn die entschuldigten und unentschuldigten Fehlzeiten aufgenommen.

Also besteht überhaupt kein Spielraum, um welchen man schachern könnte.

Es besteht aber die Möglichkeit, im Zeugnis auf die Teilnahme an einem Lehrgang hinzuweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja das mit den sozialen Tagen find ich auch nicht ok.

Den Rest finde ich aber richtig, weil: ich kenne soviele die keine Lust auf Schule haben und jeglichen Mist ausnutzen um krank zu feiern. Sei es weil sie keine Lust haben, davor den Tag gefeiert haben, am nächsten Tag ne Prüfung haben....

Weil so oft fehlt im Normalfall keiner, dass man an Ende des Jahres 100+ Fehltage hat. 

Außerdem sollte der Arbeitgeber später daraus sehen können, wer eher dazu neigt krank zu feiern bzw verweichlicht ist oder um es anders aus zu drücken: ständig krank ist, weil er ein schwaches Immunsystem hat.

Fair nenn ich auch anders, aber nicht vom Rektor, sondern von der heutigen Jugend die mehr als die Hälfte krank feiern statt krank sind und daher muss man heut zu Tage leider immer vom schlimmsten ausgehen und das dann für spätere Dokumente, die als Bewerbungen dienen, dokumentierten. Leute wie du, die dann wirklich krank waren, haben somit leider auch die A-Karte.

Bedanken muss man sich dann da bei den Schwenzern, denn wenn man selbst Arbeitgeber wäre, würde man ja nicht gerne Faulpelze bzw Leute einstellen wollen, die ständig krank feiern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?