"Fehltage" als Urlaubstage?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du von der Klinik "freigestellt" wurdest, erhältst Du weiter Dein Geld und es werden Dir keine Urlaubstage dafür abgezogen.

Urlaubstage dürften Dir ohnehin nicht abgezogen werden, da die Impfung bzw. die Blutabnahme zur Antikörperfeststellung eine betrieblich veranlasste Maßnahme ist und die Konsequenzen daraus - dass Du 4 Tage nicht arbeiten darfst - auch dem Betrieb zur Last fallen!

Diese Überprüfung hätte zur Vermeidung dieser 4 Tage Wartezeit ja auch schon vor dem Einsatz in der Chirurgie durchgeführt werden sollen.

Vergewissere Dich vorsichtshalber bei Deinem Ausbildungsbetrieb und weise gegebenenfalls auf die Tatsache der "betrieblichen Veranlassung dieser Maßnahme" hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gloanee
13.03.2014, 21:49

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort, jetzt bin ich ein bisschen beruhigter!

0

Klär das mit deinem Ausbilder ab !

Diese Situation kann ja immer wieder mal auftauchen, da brauchst du jetzt gleich eine kompetente Aussage von deinem Ausbilder .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fragst du das nicht deinen Arbeitgeber?

"Freigestellt" bedeutet normalerweise nicht Urlaub, aber auch keine Bezahlung......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
13.03.2014, 17:23

aber auch keine Bezahlung

Das ist falsch!

Eine Freistellung von der Arbeit bedeutet die Entbindung von der Verpflichtung, die Arbeitsleistung erbringen zu müssen bei gleichzeitiger Weiterzahlugn der vereinbarten Entlohnung!

0

Was möchtest Du wissen?