Fehltag- Entschuldigung nicht annehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich wird er können und fürs Wegbleiben ist doch keine Entschuldigung erforderlich. Es wird eine Befreiung notwendig, so zumindest bei uns, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es unentschuldigt ist darf er es natürlich. Wenn dagegen ein plausibler Grund für das Fehlen vorliegt, nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann er das machen. Das zählt als Verweigerung der Mitarbeit.

Womit will man sich denn für 1 Stunde entschuldigen? Wird ja nicht jeder, der gefehlt hat, plötzlich für 1 Stunde erkrankt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach!
Entschuldigtes Fehlen= Nein( kommt auf die Entschuldig an)
Unentschuldigtes Fehlen= Note 6

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?