fehlt was im folgenden Satz: ''Mit des Schicksals Mächten ist kein ewger Bund zu flechten ''?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Volens Formulierung

Doch mit des Geschickes Mächten
Ist kein ew'ger Bund zu flechten

ist die korrekte.

Das Apostroph gehört dazu, weil das i ausgelassen wird, damit der Sprachfluss stimmt, ansonsten müsste es heißen "ewiger".

Die Bemerkungen von Earnest kann nur jemand verstehen, der lange an deutschen Gymnasien Schillers "Glocke" auswendig lernen musste. Selbst ich kann noch die ersten Verse auswendig: "Von der Stirne heiß, rinnen muss der Schweiß, solle das Werk den Meister loben, doch der Segen kommt von oben":

Du siehst, deswegen machte Earnest seine Witze darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
17.01.2017, 21:19

Danke für den Stern, Leminee.

0

Mir ist "Geschickes" erinnerlich.
Doch mit des Geschickes Mächten
Ist kein ew'ger Bund zu flechten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ächz, schon wieder die Glocke...

;-(

Ja, Volens erinnert sich richtig: "Geschickes" und "ew'ger".

P.S.: Von der Stirne heiß 

Rinnt der Schüler Schweiß.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
16.01.2017, 21:31

Gehören die anderen Sätze zur Antwort auf die Frage? falls ja, habe nichts verstanden, und die Übersetzung hat mir nicht viel geholfen :-)

1

Finde ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leminee
16.01.2017, 21:09

Ich auch nicht, aber es soll was fehlen... 

habe überlegt, ob ein Komma vor ''ist'' gesetzt werden sollte, aber ich glaube nicht...

0

Was möchtest Du wissen?